“Meister.Werk.NRW 2018″: Ausgezeichnetes Lebensmittelhandwerk

Auch dieses Jahr – wie schon in 2017 – ist die Bäckerei Heimann ausgezeichnet worden. Dieses Jahr überreichte die neu ernannte Ministerin des Landwirtschafts- und Verbraucherschutzministerium, Frau Ursula Heinen-Esser, die Urkunde.

Mit dem Ehrenpreis Meister.Werk.NRW würdigt die nordrhein-westfälische Landesregierung seit 2013 herausragende Bäcker- und Fleischerhandwerksbetriebe. Die durch die Auszeichnung geehrten Betriebe stellen hochwertige handwerkliche Produkte her und beachten dabei grundsätzliche Prinzipien wie beispielsweise den Einsatz von Fachkräften, eine angemessene Bezahlung, die sorgfältige Auswahl von Rohstoffen und die Verankerung in der Region. Jedes Handwerk folgt dabei noch einmal speziellen Prinzipien: Bei den Bäckerinnen und Bäckern ist dies zum Beispiel der eigene Natursauerteig, der ohne Einsatz von künstlichen Backmitteln hergestellt wird.

Auszeichnung Heimann

v.l. Landwirtschafts- und Verbraucherschutzministerin Ursula Heinen-Esser, Luca Heimann (Sohn und Azubi im elterlichen Betrieb), Andrea und Klaus Heimann), Bernd Siebers (Landesinnungsmeister Rheinland)


Ein weiteres wichtiges Kriterium für die Auszeichnung ist, dass die Handwerksbetriebe selbst produzieren und alte Rezepturen pflegen, ohne sich vor neuen Produkten und Herstellungsweisen zu verschließen. Die individuelle Herstellungsweise steht für den speziellen Charakter der Produkte.

Herzlichen Glückwunsch zur Preisverleihung! Eine tolle Auszeichnung und großartige Bestätigung für eine hervorragende Arbeit.

Urheber dieser Pressemitteilung und der Fotos: Ministerium für Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz des Landes Nordrhein-Westfalen, Schwannstr. 3, 40476 Düsseldorf

FacebookmailFacebookmail

Ernteverein Markelsbach: Große Umbau-Maßnahmen für neue Toiletten und die „Barriere-Freiheit“ an unserer „Fest-Scheune“

Filigraner Zuschnitt für den Innen-Ausbau

Über zahlreiche neue Vorschriften für Veranstaltungen (u.a.  Ernte-Feste) kann man streiten. Man muss auch die Notwendigkeiten in Frage stellen und diskutieren. Jeder Verein optimiert die Bedingungen in seinem (auch finanziellem) Rahmen. In unserem Verein wurden der leichte Zugang und die Zahl der Toiletten schon mehrfach besprochen. Aktuell hat unser Vorsitzender die Milch-Vieh-Haltung aufgegeben. Das schafft Platz, um auf den „Toiletten-Wagen“ verzichten zu können. Großzügige Toiletten und die Barriere-Freiheit können so geschaffen werden. In bewährter Eigen-Leistung wird zurzeit an Wochenenden gearbeitet.

Schwere Hand-Arbeit für den Eingangs-Bereich

Ganz wichtig zu erwähnen: Wir konnten in den letzten Jahren Sponsoren gewinnen, die unsere Aktivitäten auch finanziell aus Überzeugung unterstützen. Nur so können wir uns dieses Projekt erlauben! Vielen herzlichen Dank.

Wir sind optimistisch, alle Arbeiten bis zum „Ernte-Dank-Fest 2018“ vom 17. – 19. August geschafft zu haben.

Wer mal gepflegt auf die Toilette muss: Ernte-Fest in Markelsbach!

Nächster wichtige Termin: Sonntag, 23. Juli, 19.00 Uhr „Dorfschänke Hetzenholz“ (Vorstands-Sitzung  Dienstag vorher)

– Für den Vorstand – Hartmut Erwin

FacebookmailFacebookmail

SKeinz – Das Kreiselteam Much: Ein gelungener Abend an einem der schönsten Plätze in Much

Das war eine gute Idee aus unseren Reihen: Ein gemeinsames Grillen an einem für Much geschichts-trächtigen Ort. Die „Blaue Bank“ hoch über Much war/ist für Verliebte der bevorzugte Ort, zum beeindruckenden Sonnen-Untergang der Partnerin/Partner den Bund der Ehe und auch die Familien-Planung nahe zu bringen. Der „Elektrische Josef“ und andere Veteranen unseres Teams konnten sich am letzten Freitag noch gut erinnern. Aber auch die anderen SKler (über 25) genossen die Stimmung nahe Loch 3 der Golf-Anlage. Eine Wald-Brand-Gefahr war nicht zu befürchten: Einige unserer Jungs sind in der Freiwilligen Feuerwehr und es hatte ja auch zwischenzeitlich geregnet… An Themen mangelte es ebenso nicht: Die Segel-Tour in diesem Herbst, die Jubiläums-Tour 2019, die Erneuerung dreier Beete (Blumen-Pracht statt weißem Kies) im Schnuller und allgemein Zwischen-Menschliches. Danke dem Vorstand für die Organisation!

Wiederholter Hinweis:

Die Buchungen des Kreisels zu Werbe-Zwecken und die Modalitäten („Richtlinien Kreisel-Nutzung Vereine“) zum Auf- und Abbau laufen ausschließlich über Sebastian Tillmann: termine@skeinz.de und Mob. 0160 8200726.

Wir sind unter info@skeinz.de zu erreichen.

FacebookmailFacebookmail

Der Bürgerbus Much e.V. informiert: Sommerfahrplan

Liebe Fahrgäste des Bürgerbusses Much,

am Montag, den 16.07.2018 beginnen die Sommerferien, deshalb ist eine Anpassung unseres Fahrplans bei der Linie 9 vorgenommen worden.

Die Abfahrtszeiten montags bis freitags sind während der Sommerferien, also bis Dienstag, den 28.08.2018 wie folgt:

Schwimmbad

16:15

Oberwahn

16:18

Wellerscheid

16:20

Marienfeld Kirche

16:30

Wersch Ri Much

16:34

Schwimmbad

16:38

Wellerscheid (nur bei Bedarf)

16:44

Schwimmbad(nur bei Bedarf)

16:50

Mit der Linie 9 besteht für Sie die Möglichkeit, die drei Hauptorte Much, Wellerscheid und Marienfeld auch am späten Nachmittag mit dem Bürgerbus zu erreichen.  

Wir bitten Sie, die geänderten Fahrzeiten bei Ihren Einkäufen, Terminen usw. zu berücksichtigen.  weiterlesen

FacebookmailFacebookmail

„VIELE SCHAFFEN MEHR…“, oder wie wir die Zukunft mit sinnvollen Allianzen gestalten wollen!

Die VR-Bank Rhein-Sieg eG mit Sitz in Siegburg und die Volksbank Oberberg eG mit Sitz in Wiehl, zwei gleich starke und erfolgreiche Genossenschaftsbanken, streben eine Verschmelzung im Jahr 2020 rückwirkend zum 1.1.2020 zur VR-Bank Rhein-Sieg Oberberg eG an.
Erste Gespräche hatten die Vorsitzenden des Vorstandes und des Aufsichtsrates bereits im Herbst 2017 aufgenommen. „Dieser Zusammenschluss soll dazu dienen, die Zukunft der Genossenschaftsbank zu stärken und insbesondere den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern Perspektiven zu bieten. Unsere beiden Häuser nehmen sich dafür ausreichend Zeit, denn solch eine Fusion muss gut vorbereitet sein. Aufgrund der Umstellung auf ein neues Kernbankensystem wäre ein früherer Zusammenschluss auch arbeitstechnisch nicht zu bewältigen“, führte Ingo Stockhausen, Vorstandsvorsitzender der Volksbank Oberberg eG, aus.

Die gemeinsame Bank agiert aktuell mit 59  Geschäftsstellen und rund 900 Mitarbeiterinnen und  Mitarbeitern im rechtsrheinischen Rhein-Sieg Kreis sowie im nahezu gesamten Oberbergischen Kreis und somit im „Speckgürtel“ der Rhein-Metropolen. Gemeinsam kommen beide Institute auf eine Bilanzsumme von knapp sechs Milliarden Euro und betreuen ein Kundenvolumen von annähernd elf Milliarden Euro. Damit katapultiert sich das Institut unter die TOP 10 der Volksbanken und Raiffeisenbanken, also ohne Spezialinstitute. „Standort- und Mitarbeiterabbau werden bei dieser Fusion keine Rolle spielen, denn das Bekenntnis zur Nähe zu den Mitgliedern und Kunden bleibt oberste Priorität und dies kann nur erreicht werden, wenn die Bank weiterhin vor Ort ist und gut ausgebildete und motivierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter hat“, so Ingo Stockhausen. weiterlesen

FacebookmailFacebookmail

“Tanz in den Mai“-Team Marienfeld: Insgesamt 2000,- Euro für soziale und kulturelle Organisationen gespendet

Wie schon in den vergangenen Jahren wurde das diesjährige Zeltfest “Tanz in den Mai“ wieder an zwei Tagen veranstaltet, aber diesmal im neuen Gewand mit einem größerem und professionellerem Festzelt.

Am Montag, 30.04.18 spielte ab 20 Uhr die Band B56 und eröffnete schwungvoll den traditionellen Tanz- und Discoabend, anschließend stand DJ Bobby an den Turntables und heizte den zahlreichen Besuchern bis in den Mai ein.

Der Mai-Frühschoppen/Familientag am 01.05.18 ab 11 Uhr wurde musikalisch von dem Musikverein Marienfeld, dem MGV Much-Marienfeld, Paul Radau und den Original Naafbachtal Musikanten mitgestaltet. Für die kleinen Gäste standen einige Kinderattraktionen, wie Ponyreiten, Rollenbobbahn, Minibagger, Hüpfburg, Dosenwerfen und Kinderschminken, kostenlos zur Verfügung.

Nach vier Tagen mit viel Arbeit und wenig Schlaf, inklusive Auf-und Abbau, konnte das “Mai-Team“ auf eine erfolgreiche Veranstaltung zurückblicken.  weiterlesen

FacebookmailFacebookmail

Ernteverein Much stellt vor….!

Wir freuen uns sehr Ihnen heute unser diesjähriges Erntepaar Elke und Alfred Keppler aus Gibbinghausen vorzustellen. Wir waren begeistert, dass die beiden auf dem vergangenen Erntefest schon ihre Zusage für dieses Jahr gegeben haben.
Elke kommt ursprünglich aus Oberheiden und arbeitet als Pflegeassistentin.
Sie betreut vor allem Menschen mit Handicap im Haus Marienfeld. In ihrer Freizeit geht Elke spazieren, pflegt ihren Garten, strickt und bastelt gerne.
Alfred kommt schon immer aus Gibbinghausen. Er ist gelernter Dachdecker und arbeitet seit vielen Jahren bei Bedachung Ernst Willms in Bövingen. Seit seinem Eintritt, in den Ernteverein Much, vor vielen Jahren, trägt er unsere Fahne auf allen Veranstaltungen und Prozessionen die über das Jahr anstehen, dafür danken wir ihm.
Beide treffen sich gerne mit Freunden, Nachbarn und Familie, je voller das Haus um so besser. Überhaupt ist ihnen die Dorfgemeinschaft Gibbinghausen sehr wichtig. Jeder hilft jedem und man ist immer füreinander da.

Die beiden kennen sich seit Kindertagen hatten allerdings damals nicht viel miteinander zu tun. Sie haben sich nach Jahren an Karneval auf einer Party wieder getroffen und sich das erste Mal wirklich unterhalten, dabei hat es dann auch schnell gefunkt und sie haben 1988 geheiratet. Sie blieben nicht lange alleine. In den darauf folgenden Jahren kamen ihre Kinder Lisa, Anna, Maria und Paul zur Welt, und auch Familienhund Josefine darf natürlich nicht fehlen. Seit letztem Jahr dürfen sie sich über ihr erstes Enkelkind Elias freuen.

Wir möchten uns ganz herzlich bei ihnen bedanken, dass sie sich bereit erklärt haben dieses Ehrenamt zu übernehmen und freuen uns auf eine tolle Zeit mit ihnen.

FacebookmailFacebookmail

FC Marienfeld gewinnt Kreismeisterschaft

Unsere Fussballer erspielten sich die Ü-40 Kreismeisterschaft 2018 der Hobbyrunde. Nach einer famosen Bilanz von fünf Siegen und einem Unentschieden konnten wir den Wanderpokal vom  Fussballkreis Sieg ins Mucher Gemeindegebiet holen. Damit wurde nach dem erstmaligen Erfolg von 2017 der Titel erfolgreich verteidigt.
Auf den weiteren Plätzen folgten der SV Lohmar, der Wahlscheider SV und Germania Windeck. Am letzten Spieltag besiegte unser Fussballclub den Wahlscheider SV mit 6:2 Toren,  und erreichte so einen erfolgreichen Saisonabschluss. Für den FC Marienfeld gehörten die Sportsfreunde Egner, Färfers, Galuba, Gödecke, Hendl, Herchenbach, Kautz, Koch, Liesenhoff, Potz, Sistig, Wiechmann, Zander zum Kader.  
FacebookmailFacebookmail

VfR Marienfeld: Rückblick 1. Allianz Haas Junior Cup

Am Samstag, 30. Juni 2018 war es endlich soweit. Der erste Allianz Haas Junior Cup für D-Junioren wurde beim VfR Marienfeld ausgespielt. Das Wetter war hervorragend (fast schon ein paar Grad zu heiß) und dank der Allianz Agentur Kai Haas aus Seelscheid stand ein tolles Rahmenprogramm mit Hüpfburg, Torwand und Malspaß zur Verfügung. Somit war alles hergerichtet für tollen Jugendfußball.

Acht Mannschaften spielten um die begehrten Pokale und zeigten teilweise sehr attraktiven Fußball. Trotz allem Ehrgeiz, hat doch der Sieger die Möglichkeit im Oktober beim Finalturnier in der Allianz Arena des FC Bayern München dabei zu sein, verhielten sich alle Mannschaften ausgesprochen fair, sicher auch ein Verdienst der beiden guten Jungschiedsrichter Justus Kaltenbach und Jan Luca Klein. Leider kann am Ende eines Turniers immer nur eine Mannschaft den ersten Platz belegen. Aber zumindest wurde jeder einzelne Spieler aller Mannschaften mit einem praktischen Turnbeutel der Allianz belohnt.

Im Finale trafen die beiden Mannschaften der DJK Südwest Köln sowie der FSV Neunkirchen-Seelscheid aufeinander. In einem recht ausgeglichenen Spiel konnte sich am Ende die DJK Südwest Köln durchsetzen und den verdienten ersten Platz belegen. Der VfR Marienfeld und die Allianz Agentur Kai Haas beglückwünschen den Sieger und drücken die Daumen, dass ihr am Finalturnier in der Allianz Arena teilnehmen dürft.

Der VfR Marienfeld bedankt sich bei den Eltern, dem Jugendvorstand und den Jungschiedsrichtern für die Ausrichtung des Turniers. Ganz besonderer Dank gilt dem Sponsor dieses Turniers Kai Haas und seinem Mitarbeiter David Ley von der Allianz Agentur Haas in Seelscheid. So macht Zusammenarbeit Spaß.

www.vfr-marienfeld.de

FacebookmailFacebookmail

Ergänzung zum Artikel “Mucher Kulturfestival 2018 sorgte für tolle Stimmung”

Kunst- und Kulturverein Much e.V.

Auf Anfrage einiger Leser nach dem Organisator der o.g. Veranstaltung haben wir diesen im Artikel nachgetragen. Wie auch im letzten Jahr hat der Kunst- und Kulturverein Much e.V die komplette Veranstaltung auf die Beine gestellt.

FacebookmailFacebookmail