Zustands- und Funktionsprüfung privater Abwasseranlagen im Markelsbachtalzweig der Kläranlage Hillesheim

Einladung zu einer Informationsveranstaltung am Dienstag, dem 24. April 2018, um 19.00 Uhr Aula des Schulzentrums (Schulstraße 12/14)

Ende des Jahres 2015 hat der Rat der Gemeinde Much durch eine Änderung der Satzung über die Zustands- und Funktionsprüfung bei privaten Abwasserleitungen Regelungen für die Grundstücke im Markelsbachtalzweig der Kläranlage Hillesheim getroffen. Dabei handelt es sich um die Ortschaften Bitzen, Hetzenholz, Huven, Markelsbach, Niederheimbach, Pillenhof und Scheid.

In der Satzung wurde zum einen die Frist für die erstmalige Prüfung festgelegt, zum anderen wurde geregelt, dass die Prüfbescheinigung innerhalb von zwei Wochen nach Durchführung der Prüfung vorzulegen ist.

Da die Ortslagen sich im Wasserschutzgebiet der Wahnbachtalsperre befinden, gilt nach der Selbstüberwachungsverordnung Abwasser NRW für Abwasserleitungen (häusliches Abwasser), die vor dem 1. Januar 1965 errichtet wurden, eine Frist für die Prüfung bis zum 31.12.2015.

Für die Abwasserleitungen, die nach dem 31.12.1964 errichtet wurden, wurde die Frist durch die gemeindliche Satzung auf den 31.12.2016 festgelegt. Die Vorlage der Prüfbescheinigung soll nunmehr zum 31.07.2018 gefordert werden.

In der Veranstaltung haben Sie die Möglichkeit, sich umfassend zu informieren. Zunächst soll ein Überblick über die Regelungen zur Zustands- und Funktionsprüfung gegeben werden. Im Anschluss daran werde ich auf Ihre Fragen und Anregungen eingehen.

Informationen zur Zustands- und Funktionsprüfung finden Sie auch auf der Internetseite des Abwasserbetriebes (www.muchabwasser.de).

Ich freue mich, wenn viele Eigentümer das Informationsangebot annehmen und ich Sie auf der Veranstaltung begrüßen kann.

Der Bürgermeister

In Vertretung

Karsten Schäfer – Beigeordneter

FacebookmailFacebookmail