Weihnachtsmarkt 2015 – Nachlese –

„Der Mucher Weihnachtsmarkt ist wärmstens zu empfehlen“, so zum wiederholten Male die einhellige Resonanz in der Presse. Trotz des schlechten Wetters ließen sich die Besucher nicht abhalten, den weihnachtsmarkt2015Weihnachtsmarkt zu besuchen. Auch in diesem Jahr war die weit über die Gemeindegrenzen hinaus geschätzte Veranstaltung wieder ein Highlight im Mucher Kultur- und Freizeitbereich.

Auch der kleine aber feine Weihnachtsmarkt in Sommerhausen, mit einem Nikolausbesuch für die Kinder und einem tollem mit Geschenken geschmückten Weihnachtsbaum, bereichert die Mucher Weihnachtszeit.

Die Eröffnung des Weihnachtsmarktes in Much durch Bürgermeister Norbert Büscher und dem Vorsitzenden der Werbegemeinschaft Much Aktiv, Michael Klement, wurde von den Kindern der Grundschule Much musikalisch umrahmt. „Es freut mich besonders, dass wir auch in diesem Jahr von den Schülerinnen und Schülern der Grundschule Much, unter der Leitung vonn Frau Duda und Herrn Erdmann, unterstützt werden“, so Bürgermeister Norbert Büscher.

Gar nicht mehr vom Weihnachtsmarkt wegzudenken ist das Kasperltheater der Kindertagesstätte Purzelbaum, welches nicht nur die Kinder in seinen Bann zog. Der Nikolaus verteilte Süßigkeiten an unzählige Kinder von nah und fern. Der Bläsercorps Much und der Musikverein Marienfeld setzten mit ihrem musikalischen Können weitere festliche Akzente.

bläserklasse-weihnachtsmarkt2015

Die Bläserklasse der Gesamtschule spielte trotz Schmuddelwetter (Bild: mein-much.de)

Der Dank gebührt allen teilnehmenden Vereinen und Weihnachtsmarktteilnehmern, die in mühsamer Kleinarbeit ihre Häuschen ansprechend gestalten. Bei der Häuschen Prämierung musste die Jury eine schwere Entscheidung treffen. Herzlichen Glückwunsch allen Gewinnern.

  1. Preis Gesamtschule Much
  2. Preis Jungschützen Much
  3. Preis „Kantstraße“
  4. Preis Frau Parsoldt mit selbstgenähten Bären
  5. Preis Kindergarten Wellerscheid

Die hohen Besucherzahlen zeigen, dass Much mit seinem Weihnachtsmarktkonzept auf dem richtigen Weg ist. Much Aktiv (verantwortlich für die Hauptstraße) und die Gemeinde (verantwortlich für den Kirchplatz) werden sich weiterhin bemühen, die Attraktivität dieser Veranstaltung noch zu steigern. Der Kreissparkasse und der Raiffeisenbank, Much Aktiv, den Mitarbeitern des Kulturamtes, allen beteiligten Vereinen, den Kindergärten, dem Bauhof, dem SKEinz-Team für den tollen Weihnachtsbaum im Kreisel und den vielen, vielen aktiven und inaktiven Helfern möchte ich nochmals auf diesem Wege für ihr großes Engagement herzlich danken. Ich wünsche allen eine friedvolle und harmonische Adventszeit.

FacebookmailFacebookmail