Okt 26 2017

POL-SU: Familienhund erledigt seinen Job

Much (ots) – Einbrecher sind vermutlich durch den Hund einer Familie, die in einem Einfamilienhaus „Im Rosental“ in Much-Kranüchel wohnt, gestört worden. Am späten Dienstagabend (24.10.2017) zwischen 22.00 Uhr und Mitternacht hatten sich Unbekannte erfolglos an der Haustür zu schaffen gemacht. Mittels eines Hebelwerkzeuges versuchten sie offensichtlich die Aluminiumtür in Höhe des Schlosses aufzubrechen. Ohne in das Haus einzudringen ließen die Einbrecher von ihrem Vorhaben ab und flüchteten ohne Beute.

Sie verursachten einen Sachschaden in Höhe von circa 250,- Euro. Ob der Familienhund, eine stattlicher Rhodesian-Ridgeback Mix, durch sein Bellen für die Flucht der Täter verantwortlich ist, darüber kann nur spekuliert werden. Zeugen, die etwas Verdächtiges im Zusammenhang mit dem Einbruchsversuch wahrgenommen haben, werden gebeten, ihre Beobachtungen telefonisch der Polizei unter der Rufnummer 02241 541-3421 mitzuteilen. (Bi)

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Rhein-Sieg-Kreis
Pressestelle

Telefon: 02241/541-2222
E-Mail: pressestelle@polizei-rhein-sieg.de

FacebookmailFacebookmail

Okt 26 2017

SKeinz – Das Kreiselteam Much: 6. SKeinz-Golf-Turnier (Feuerwehr + SK Freunde)

Felix war der Jüngste, aber auch einer der besten Putter

Dieses Turnier über 9 Löcher ist schon Tradition. Es wurde in den letzten Jahren ein wenig anders organisiert. In diesem Jahr war der Fokus ausschließlich auf unsere Feuerwehr gerichtet. Alle Mitglieder konnten sich melden. Sie wurden von SK-Mitgliedern  betreut und kamen auf den Greens zum Einsatz (putten). Die Golfer spielten nur bis zum Grün-Rand. Auch der Golf-Club brachte sich ein. Hatte doch die Feuerwehr noch vor kurzem eine intensive Übung an der Burg Overbach abgehalten. Insbesondere der Alt-Pro Rudi Hauser gab Tipps und unterstützte die Feuerwehr-Talente. Das Wetter und die Runden-Verpflegung (Bahn 5) war von Platz-Wart Pilenz Söntgerath bestens organisiert. Und auch der gemütliche Teil in unserem Club-Raum kam bestens an. Die besten Putter waren Tim Erwin und Matthias Weissenberg.

Sehr gut gegolft haben Antonio Catalan/Marcel Miebach und Udo Gortat/Matthias Weissenberg. Den Wander-Pokal erspielten sich Herbert Schmidt und Tim  Erwin. Sie wurden mit schönen Sach- Preisen und mehreren Trainer-Stunden (Rudi) belohnt.

Schon jetzt können sich Mucher Vereine melden, um mit dem SK und dem Golf-Club die Mucher Netz-Werk Szene auf der Golf-Anlage zu intensivieren! Ein „Danke schön“ an alle, die 2017 zum Gelingen beigetragen haben! 

Für das Team – Hartmut Erwin –    weiterlesen

FacebookmailFacebookmail

Okt 25 2017

Irres ist festlich: René Steinberg kommt nach Much
Ortsvereine Marienfeld präsentieren Highlight zu Weihnachten

Much. (ah). Der Kartenvorverkauf hat bereits begonnen und René Steinberg kommt nach Auftritten in Essen und Dortmund in die Sporthalle/Dorfvereinshaus Marienfeld. Voller Stolz präsentiert Bernd Haas, Sprecher der Ortsvereine, die kleine Sensation: “Es ist den Ortsvereinen Marienfeld gelungen, denn der durch Hörfunk und Fernsehen (ua. WDR II ) bekannte Komiker und Kabarettisten für einen Auftritt in unserer Sporthalle/Dorfvereinshaus zu verpflichten.

Am 9. Dezember können wir René Steinberg nach Auftritten in Essen und Dortmund bei uns in Marienfeld“ in unserer Mehrzweckhalle/Dorfvereinshaus in Marienfeld präsentieren.
Beginn: 20.00 Uhr. Eintritt im Vorverkauf 20,00 € (Abendkasse 25.00 €).
(Karten Vorverkauf: B&K Fahrzeugteile, Baustoffe Siebert, Bistro Haus Marienfeld).

Dabei war es gar nicht so einfach den absoluten Comedy-Star unter Vertrag zu nehmen. “Marienfeld, wo ist das denn?, In einer kleinen Sporthalle?, Das können wir uns beim besten Willen nicht vorstellen“, so das Management von Steinberg bei der ersten Anfrage. Es bedurfte schon einiger Telefonate und verschiedener Schreiben um das Team um René Steinberg davon zu überzeugen, dass in der Region um Marienfeld nicht nur “Kulturbanausen“ sondern Menschen mit ausgeprägtem “Kulturverstand“ leben, die seit Jahren die Sporthalle zu allen möglichen kulturellen Anlässen füllen und die gut feiern können. weiterlesen

FacebookmailFacebookmail

Okt 25 2017

Für Handarbeitstalente: Jetzt bewerben für den 5. TEXTILEN OUTDOOR AWARD

© Atelier Silke Bosbach & M. Lange, 2017 – Wettbewerbsarbeit A. Siegburg / Pilze

Für kreative Köpfe ist der TEXTILE OUTDOOR AWARD eine Institution. Ob Stricken, Häkeln, Patchen, Nähen, Weben, Filzen oder Mixed Media: Jeder, der in Handarbeit eigene fantasievolle Kreativideen im Textilbereich umsetzt, kann sich bis einschließlich 30. Januar 2018 mit bis zu drei Fotos seines Designs für den traditionsreichen Award zum diesjährigen Thema „Wald – Artenvielfalt“ bewerben.

Aus den eingereichten Fotos werden großformatige Bilderplatten mit Begleittexten angefertigt, die 2018 im Rahmen einer Wanderausstellung In- & Outdoor präsentiert werden. Es werden keine Originalarbeiten für die Ausstellungen eingefordert, da der Schwerpunkt auf „Textilkunst & Fotografie“ in seiner Jubiläumsausschreibung liegt.

Es dürfen klein- bis großformatige dreidimensionale Arbeiten, Installationen, als auch Wand- und Hängeobjekte gestaltet werden. Tragbare Objekte (wie Bekleidung, Schmuck & Accessoires), als auch gerahmte Arbeiten werden nicht zugelassen.

Die teilnehmenden Gestalter für die Bereiche Erwachsene und Nachwuchs erwarten hochwertige Sachpreise von über 30 renommierten Kooperationspartnern der Hobby- und Handarbeitsbranche.

Nähere Informationen gibt es auf www.faser-um-faser.de

FacebookmailFacebookmail

Okt 24 2017

VerkehrsVerein Much: „SKULPTUREN-WEG Much“ Station 4 (Walkweiher)

Diese Skulptur entfaltet zu jeder Jahres-Zeit ihre Wirkung

„Licht und Leben“ von Werner Ratering

„Die künstlerische Arbeit von Werner Ratering artikuliert sich in einem Grenz-Bereich zwischen natur-belassener, amorpher Fels-Form und kalkuliert gestalteter Kunst-Form. Seine Gestaltung gilt der Einheit von Material und Form. Hier, beim „Tor“ für Much, arbeitet Ratering mit dem ausgesuchten, quaderhaften Ursprung geologischer Sandstein-Formen, die sich so unmittelbar in architektonischer Struktur denken lassen. Lässt die große Form Erinnerungen an alte, megalithische Stein-Setzungen frei werden, verweist die aus dem oberen Stein herauswachsene, vergoldete Form auf ein immer wiederkehrendes „Jetzt“. Die Skulptur bezieht sich also nicht nur auf ein Innen nach Außen, sondern hat auch einen verblüffenden Aufforderungs-Charakter: „Durchschreite mich!“, könnte sie sagen.
weiterlesen

FacebookmailFacebookmail

Okt 24 2017

Suchmeldung: Schwarzer Zwergpudel „Tobbi“ entlaufen

Am Donnerstag, 19.10.17, ist gegen 11.30 Uhr Tobbi, ein kleiner schwarzer Zwergpudel in Neunkirchen-Seelscheid entlaufen. Geschehen ist dies auf der Hauptstraße in 53819 Neunkirchen zwischen Kreuzung Eischeid und dem Kreisverkehr.
Tobbi ist ca. 15 Jahre alt, er sieht und hört schlecht (fast blind und taub). Evtl. trägt er noch sein rotes Halsband sowie eine dazugehörige rote Leine. Er benötigt dringend!!! Herzmedikamente.

Dieser Hund ist der wichtigste Lebensinhalt einer älteren Dame und wer etwas über den Verbleib von Tobbi weiß, kann sich hier melden: 

Mandy van den Borg, info@suchhundeinsatz.de

FacebookmailFacebookmail

Okt 24 2017

Europas größte Goldmünze erstmals in der Region „Big Phil” – 31 Kilo pures Gold

v. l.: Ralf Löbach, Andre Schmeis, Künstlerin Lena Reifenhäuser, Vorstandsvorsitzender Dr. Martin Schilling, Marc Weinrebe, Markus Gast, Fondsmanager Uwe Bergold und Holger Hürten.

Europas größte Goldmünze wurde am Dienstag, den 17. Oktober 2017, in der Hauptstelle der VR-Bank Rhein-Sieg in Siegburg ausgestellt.

Der sogenannte „Big Phil” ist nicht nur sehr wertvoll, sondern mit nur 14 weiteren seiner Art auch sehr rar. Das Goldstück ist 31 Kilogramm schwer, misst 37 Zentimeter Durchmesser und hat einen Nennwert von 100.000 Euro. Laut dem gegenwärtigen Goldpreis liegt der Wert zurzeit bei mehr als 1,3 Millionen Euro. Die Riesenmünze zeigt auf der Vorderseite die Orgel im Goldenen Saal des Wiener Musikvereins und auf der Rückseite verschiedene Instrumente. Sowohl die Prägung als auch der Name der liebevollen Abkürzung erhielt der „Big Phil“ von der Münze Österreich. Schnell sprach sich bei Kunden und Interessierten herum, dass es an
diesem Tag bei der VR-Bank etwas ganz Besonderes zu bestaunen gab. Auch die Bankenfachklassen des Berufskollegs überzeugten sich vor Ort von der Faszination des Edelmetalls.

Von den weltweit 15 geprägten Exemplaren befinden sich 13 in Privatbesitz in den USA, Japan und Deutschland, ein Stück wird im Münzmuseum der Nationalbank in Wien aufbewahrt. Das Ausstellungsstück befindet sich im Besitz der Firma pro aurum. weiterlesen

FacebookmailFacebookmail

Okt 23 2017

Die Grashüpfer des MKV: 1. Platz beim Tanzturnier in Kerpen!

Am vergangenen Sonntag machte sich unsere Tanzgarde „Die Grashüpfer“ (Tanzgarde des MKV Much) wieder einmal sehr früh auf den Weg nach Kerpen, um mit allen drei Garden beim Tanzturnier anzutreten.
Aber das frühe Aufstehen und das regelmäßige Training zweimal in der Woche hat sich wieder einmal gelohnt.
Selbst unsere kleinsten Tänzer und Tänzerinnen, die das erste Mal mit großer Aufregung auf einer riesigen Bühne standen, ertanzten sich den zweiten Platz in ihrer Kategorie.

Und auch die Junioren wurden mit einem verdienten zweiten Platz ausgezeichnet.

Und dann waren die Aktiven und alle Mitreisenden am Abend nach der Siegerehrung  komplett aus dem Häuschen als klar war, dass nicht nur unsere großen mit ihrem Können und ihrer Ausstrahlung den ersten Platz mit ihrem Gardetanz gemacht hatten, sondern auch der große Wanderpokal für die höchste Punktzahl des Tages zum dritten Mal infolge wieder mit nach Much durfte!

Der MKV Much freut sich sehr und bedankt sich für die tolle Arbeit der Tänzer, Trainerinnen und auch der Eltern!

Dreimal Much Alaaf
FacebookmailFacebookmail

Okt 23 2017

Schuldnerberatung im Rathaus Much

Der nächste Schuldnerberatungstermin im Rathaus der Gemeinde Much findet am Donnerstag, dem 02.11.2017 statt.
Es wird um vorherige Terminabsprache unter der Tel. Nr. 02241/1778-16 gebeten.

SKM Katholischer Verein für soziale Dienste im Rhein-Sieg-Kreis e.V.
Bahnhofstr. 27
53721 Siegburg
Tel. 02241 – 17 78 16 – Fax 02241 – 17 78 31
Mail: skm@skm-rhein-sieg.de
Internet: www.skm-rhein-sieg.de
FacebookmailFacebookmail

Okt 22 2017

Bürgermeister wieder „Unter Strom“

Nach einer 2-monatigen Pause steigt Bürgermeister Norbert Büscher nun wieder in einen elektrobetriebenen Renault Zoe.
Durch eine Unachtsamkeit im Sommer diesen Jahres musste das erste Fahrzeug ersetzt werden.

15.000 km war Norbert Büscher im ersten Jahr mit dem Elektroauto unterwegs. „Er sieht gut aus, ist handlich und flott“, so der Bürgermeister.
Das E-Auto hat eine Reichweite von bis zu 180 Kilometern und verbraucht 14 Kilowattstunden auf 100 Kilometer. 
Mit Strom „betankt“ wird das E-Auto entweder über Nacht am Rathaus oder an der öffentlichen Strom-Tankstelle am Schulzentrum (Fritz-Wilhelm-Straße). Hier können gleichzeitig zwei E-Autos mit jeweils 22 Kilowatt geladen werden, wobei im Vergleich zur Haushaltssteckdose der Ladevorgang sechsmal schneller abläuft. Zur Aufladung wird an allen Innogy-Ladesäulen ausschließlich Strom geliefert, der zu 100 Prozent aus regenerativ erzeugten Quellen stammt.
Innogy fördert mit dem Programm „KEK“ kommunale Maßnahmen in den Bereichen Klimaschutz, Energieeffizienz und Infrastruktur, etwa zur Steigerung der Energieeffizienz kommunaler Gebäude und Einrichtungen.

FacebookmailFacebookmail