In eigener Sache

Der Mittelteil von mein-much.de (Aktuelles aus Much) wird wegen Urlaub der Redaktion bis zum 29.07. nicht aktualisiert. Die linke (AKTUELLES KREIS SU) und rechte Spalte (AKTUELLES AUS DER WELT) sind davon unberührt. Ab dem 30.07. sind wir wieder frisch erholt für Sie am Start.

Ab diesen Spätsommer erwartet Sie auf mein-much.de die Rubrik „Anzeigenmarkt“; hier können Sie Anzeigen veröffentlichen oder einfach nur nach diversen Angeboten Ausschau halten.

FacebookmailFacebookmail

Verabschiedung Rektorin Frau Baier- Schemmert (Janusz-Korczak Schule)

Nach nunmehr 17-jährigem Wirken verlässt Frau Baier- Schemmert den Schuldienst um in den wohlverdienten Ruhestand zu treten. Mit einer Feier und einem anschließendem Sektempfang wurde Frau Baier-Schemmert verabschiedet.

In all den Jahren, in denen sie in Marienfeld tätig war, wurde mit großem Engagement viel bewegt und verändert. Hier nur einige Beispiele:

  • Einführung des gemeinsamen Unterrichts im Schuljahr 2004/2005,
  • Anbau Dorfvereinshaus 2004,
  • Verleihung Gütesiegel „Individuelle Förderung“ 2008 in Essen,
  • Umgestaltung Schulhof und Dorfplatz 2010,
  • Auszeichnung gesunde Schule 2013.

Wir danken Regina Baier-Schemmert für Ihre langjährige Arbeit und wünschen Ihr für den neuen Lebensabschnitt alles Gute, mehr Zeit für Familie und Hobbys, vor allem aber Gesundheit.

FacebookmailFacebookmail

Handtasche aus kurzzeitig abgestelltem PKW entwendet.

Am 10.07.2014 gegen 17:40 Uhr parkte eine 53-jährige Mucherin ihren PKW Ford B-Max kurzzeitig auf dem Parkplatz gegenüber dem Friedhof Zanderstraße. Ihre 10-minütige Abwesenheit wurde durch unbekannte Täter genutzt. Sie schlugen die Seitenscheibe des Fahrzeugs ein und entwendeten die auf dem Boden vor dem Fahrersitz liegende Handtasche mit persönlichen Papieren, einer Debitkarte, einer Geldbörse mit Bargeld in zweistelliger Höhe und einem Handy der Marke Nokia. Die Polizei fragt nun nach Passanten, die sich zur Tatzeit am Friedhof Zanderstraße aufhielten und Hinweise zu den Tätern geben können. Angaben bitte an das Regionalkommissariat Ost unter 02241 541-3421. 

FacebookmailFacebookmail

Konstituierende Ratssitzung am 02.07.2014

Bürgermeister Norbert Büscher mit seinen Stellvertretern Peter Iffland (SPD) und Jutta Manstein (CDU).

Bürgermeister Norbert Büscher mit seinen Stellvertretern Peter Iffland (SPD) und Jutta Manstein (CDU).

Am 02.07.2014 fand die konstituierende Ratssitzung statt. Dabei wurde zunächst Bürgermeister Norbert Büscher durch den Altersvorsitzenden Klaus Reker in sein Amt eingeführt und vereidigt. Im Anschluss an die Einführung erfolgte die geheime Wahl der stellvertretenden Bürgermeister. Erste und zweite ehrenamtliche Bürgermeister sind Peter Iffland (SPD) und Jutta Manstein (CDU). Herzlichen Glückwunsch und auf eine gute Zusammenarbeit zum Wohle der Gemeinde.

In der Verwaltung soll zunächst Rüdiger Kulartz, Leiter des Fachbereiches Zentrale Dienste und Finanzen, allgemeiner Vertreter des Bürgermeisters sein, bis die Frage der Wiederbesetzung des Beigeordneten geklärt ist. Stefan Mauermann, Leiter des Fachbereiches Bürger und Familie, wird zum weiteren, sogenannten Abwesenheitsvertreter, bestellt.

Der Behindertenbeauftragte Horst Buchholz führt seine Arbeit mit der neuen Bezeichnung „Ehrenamtlicher Beauftragter für Inklusion“ fort. Abschließend wurde über die Ausschüsse und deren Besetzung abgestimmt.

Zur Information nachfolgend eine Übersicht der gebildeten Ausschüsse mit den Ausschussvorsitzenden und deren Stellvertreter:

Haupt- und Finanzausschuss

Vorsitzender Bürgermeister Norbert Büscher, Stellvertreter wird aus den Reihen des Haupt- und Finanzausschusses in der nächsten Sitzung gewählt weiterlesen

FacebookmailFacebookmail

Feuer, Wasser, Erde, Luft – Schulfest an der Grundschule Klosterstraße

Bild Schulfest 2014

Unser diesjähriges Schulfest stand ganz unter dem Motto der vier Elemente. Auf dem Schulhof konnte man dazu viel erleben und ausprobieren. Bei gutem Wetter wurden Windpropeller gebastelt und  Blumen gepflanzt. Geschicklichkeit und Schnelligkeit waren gefragt beim Transport von Erde mit Schubkarren, dem Wasserparcours oder dem Schwammrennen. Beim „Geheimnis aus der Tiefe“ musste man Dinge ertasten und  beim Hörmemory genau hinhören. Die „ brennende Schule“ wurde mit Wasserbomben gelöscht und Kerzen mit kleinen und großen Wasserspritzen. In einem riesigen Sandberg waren Goldnuggets versteckt und bei einem Kaugummi-Blaswettbewerb wurde derjenige gesucht, der die größte Kaugummiblase schaffte. Ganz im Zeichen der Fußball-WM konnte man Pustekicker spielen. Am Lagerfeuer  wurde Stockbrot gebacken und zwischendurch gab es Spiele mit einem Fallschirm.  Ansehen konnte man sich einen echten Flugdrachen und einen Feuerwehrwagen, den die Mucher Jugendfeuerwehr mitgebracht hatte.

Für das leibliche Wohl gab es leckere Kuchen, Salate und heiße Würstchen sowie kalte und warme Getränke in der Cafeteria.

Ein großes Dankeschön geht an alle Eltern, die so kreativ und tatkräftig dieses Schulfest durchgeführt haben und  an den Förderverein unserer Schule für die finanzielle Unterstützung und die Organisation der reichhaltig bestückten Cafeteria. (Text: K. Müller, Foto: M. Teitscheid)

FacebookmailFacebookmail

Musikschule: Kindertanzrevue 2014 – Wiedermal ein voller Erfolg

Von der Musikschule Much 

Am Sonntag, den 29. Juni war es mal wieder soweit. Die Abteilung Kindertanz der Musikschule Much präsentierte ihre jährliche Kindertanzrevue. In diesem Jahr mussten wir zum ersten Mal in die Aula der Gesamtschule Much ausweichen. Nach anfänglichen Bedenken, die man ja schon mal hat wenn man sich auf was neues einlassen soll, mussten wir schnell feststellen, das wir dort freundlich und hilfsbereit durch Hausmeister und Schulleitung aufgenommen wurden und die Planung der Tanzrevue reibungslos stattfinden konnte.

Bis kurz vor Eintreffen der Zuschauer stellen wir ziemlich optimistisch 160 Stühle auf. Doch trotz zahlreicher Veranstaltungen in und um Much mussten wir bis kurz vor Beginn der Tanzrevue immer mehr Stühle aufstellen, sodass die Zuschauerzahl sich auf rund 200 Leute belief. 20140629_161402Mit soviel Andrang hatten wir nicht gerechnet und es kostete einige Mühen, den Tänzerinnen die Aufregung zu nehmen.

Dann ging es endlich los. Ca. 35 Kinder tanzen in 2 verschiedenen Schwierigkeitsstufen  und begeisterten die Zuschauer zu klassischer Musik, mit Zumba-Schritten, Videoclip-Dancing und Tänzen zu angesagten Kinderliedern. Mit der Vielfalt der verschiedenen Musikrichtungen haben wir in diesem Jahr wirklich alles zeigen können, was während des Jahres einstudiert und gemeinsam erarbeitet wurde.

Die Begeisterung des Publikums entlockte sogar dem ein oder anderen ein Freudentränchen.

Unsere treusten Fans, eine Handvoll Bewohner aus einem Seniorenheim im Troisdorf die jedes Jahr den Weg zu uns auf sich nehmen, brachten zum Abschied und zum Dank sogar ein kleines Ständchen.

Rundum zufriedene Gesichter bei Jung und Alt/Tänzerinnen und Zuschauern brachten das Tanz-Jahr 2013/2014 zu einem erfolgreichen Ende und wir freuen uns schon sehr auf das nächste Tanz-Jahr, das am 20.08.14 für die Tänzerinnen beginnt.

Wir bedanken uns bei allen Helfern und freuen uns schon jetzt auf die nächste Tanzrevue 2015.

FacebookmailFacebookmail

Verkehrsstörung Dr.-Wirtz-Straße

Quelle: mobil-im-rheinland

Quelle: mobil-im-rheinland

Wegen Umbaumaßnahmen an der Raiffeisenbank in Much, wird es in der Dr.-Wirtz-Straße vom 14.07.2014 – ca. 08:00 Uhr bis 10.08.2014 – ca. 18:00 Uhr zu Behinderungen kommen.

FacebookmailFacebookmail

Mitarbeiter offiziell in den Ruhestand entlassen

l.: Kämmerer Günter Schlimbach, Personalratsvorsitzende Kerstin Zeilinger, Mia Trömpert, Personalsachgebietsleiter Heinz Stamm, Bürgermeister Norbert Büscher und Wilfried Potz)

l.: Kämmerer Günter Schlimbach, Personalratsvorsitzende Kerstin Zeilinger, Mia Trömpert, Personalsachgebietsleiter Heinz Stamm, Bürgermeister Norbert Büscher und Wilfried Potz)

Gleich drei Mitarbeiter des Rathauses wurden in diesen Tagen in den Ruhestand verabschiedet. In einer kleinen Feierstunde ließ Bürgermeister Norbert Büscher die Zeit vom Dienstantritt bis heute noch einmal Revue passieren und dankte Maria Trömpert, Wilfried Potz und Günter Schlimbach für den engagierten Einsatz zum Wohle der Gemeinde Much.

Maria Trömpert war seit dem 01.03.2009 Mitarbeiterin des Hallenbades Much. Sie war die gute Seele des Hallenbades und sorgte für einen reibungslosen Ablauf im Bäderbetrieb.

Wilfried Potz begann seinen Dienst am 01.04.1987 als Schwimmmeister und leitete später den Betrieb des Hallen- und Freibades. Seine Tätigkeit als Schwimmmeister hat er stets engagiert zum Wohle der Bürger gestaltet und er war durch seine freundliche Art sehr beliebt bei den Besuchern der Mucher Schwimmbäder.

Seine Ausbildung als Beamter im mittleren Dienst begann Günter Schlimbach bei der Gemeinde Much am 01.12.1966. Er legte 1973 die Prüfung für den gehobenen Dienst ab und war seit 1980 Leiter des Hauptamtes und später Leiter der Kämmerei. Zu seinen Tätigkeitsbereichen gehörten das Standesamt, Personalamt, Liegenschaftsamt, Hauptamt, die Kämmerei sowie die Betriebsleitung des Wasserwerkes.

Für den neuen Lebensabschnitt wünschen wir den ehemaligen Kollegen alles erdenklich Gute sowie eine schöne Zeit.

Vorab sei schon erwähnt, dass für den ehemaligen Bürgermeister Alfred Haas und für den Kämmerer Günter Schlimbach eine Verabschiedungsfeier am 21.08.2014 in der Aula des Schulzentrums stattfinden wird.

FacebookmailFacebookmail

Marko Tillmann tödlich verunglückt

Vom Bündnis 2014 Much

Ein großer Ehrenamtler unserer Gemeinde ist am letzten Samstag verstorben. Schon in jungen Jahren hat er beim VFR Marienfeld Verantwortung übernommen. Viele Kinder haben beim VFR Fußball gespielt. Er zog in Hintergrund die Fäden. Sein soziales Engagement war beeindruckend. Auf verschiedenen Ebenen hatten wir über die Jahre Kontakt mit ihm. Wir danken ihm für seinen Einsatz, wir sind traurig über seinen unerwarteten Tod.

FacebookmailFacebookmail

Jugendzentrum Much: U-Boot Marienfeld

JuZe MuchMit Beginn der Sommerferien gehen wir in Marienfeld in die Sommerpause. Wir wünschen Euch und Euren Familien wunderschöne, erholsame Sommerferien, tolle Urlaube und denjenigen, die nicht verreisen  viele Sonnenstunden in unserem Freibad in Much.

Im Juze Much haben wir täglich ab 14.00 Uhr geöffnet und wir freuen uns sehr, wenn Ihr uns dort besucht oder wir im Mucher Sommer 2014, unserem Ferienprogramm gemeinsam etwas unternehmen.Nach den Sommerferien sehen wir uns alle in Marienfeld wieder.

Das Team des Jugendzentrums

Gilda Wex-Beuke, Ingrid Aßfelder, Daniel Hoffmann und David Schaefers

FacebookmailFacebookmail