Menschen für Menschen in Much: Weiterhin Helfer gesucht

Ca. 35 Mucher Bürgerinnen und Bürger haben sich zusammengeschlossen und möchten auf diesem Wege die ausländischen Flüchtlinge in Much integrieren. Um die weiteren Schritte besprechen und logomuchorganisieren zu können wurden zunächst vier Gruppen gebildet: Erstkontakt, Begleitung (im Alltag und bei Behörden), Begegnung und Sprachförderung.

Insgesamt ist die Flüchtlingsinitiative sehr gut angenommen worden. Kontakte mit den ausländischen Flüchtlingen sind geknüpft und erste Erfolge konnten erzielt werden.

So können beispielsweise im Bereich der Sprachförderung nun fünf Gruppen von Dienstag bis Freitag durchgeführt werden.

Insbesondere für den Arbeitskreis Begleitung werden noch Helfer gesucht. Haben Sie auch tagsüber Zeit und können Menschen im Alltag bei Behördengängen oder auch Arztbesuchen unterstützen?

Dann melden Sie sich bei der Gemeinde Much, Frau Göbel, Tel. 02245-6824, EMail gaby.goebel@much.de

FacebookmailFacebookmail