Kneip-Verein: Pressemitteilung KW 03/2015

Mit Kneipp und Seele! (Fortsetzung aus KW 52)

Das Element Wasser

Wasser machte Sebastian Kneipp berühmt. Er hatte seine Tuberkulose durch Bäder im kalten Flusswasser geheilt und entwickelte daraus ein komplexes System für Gesundheitsförderung. Bei den klassischen Wasseranwendungen wird`s Ihnen prickelnd heiß und kalt! Wasser als Träger von Wärme und Kälte hält gesund: stärkt die Leistungsfähigkeit, aktiviert die Abwehrkräfte und verfeinert ihre Selbstwahrnehmung.

Tipp: Wasser ist eine sanfte Hilfe bei Müdigkeit und Erschöpfung

Viele Menschen klagen über quälende Müdigkeit, Antriebslosigkeit, Konzentrationsschwäche und Abgeschlagenheit. Sehr gute Erfolge bei Müdigkeit und Abgeschlagenheit erzielen Anwendungen aus der Naturheilkunde. Sie bringen den Körper schnell wieder in Schwung.    

So empfiehlt das Gesundheitsportal der Malteser, den Morgen mit einer Wechseldusche zu beginnen und diese mit kaltem Wasser abzuschließen. Derjenige, der wenig Zeit hat, kann auch einen kalten Armguss durchführen. Dabei gilt es, entlang des rechten Arms vom Handrücken bis zur Schulter mit einem kalten Wasserstrahl an der Außenseite entlang zu fahren und an der Innenseite ebenso zurück bis zum Handrücken. Den Vorgang dann am linken Arm wiederholen. Anschließend wird das Wasser lediglich abgestreift und ohne abzutrocknen kleidet man sich an. Durch die Bewegung erfolgt dann wieder die Erwärmung. Für alle Güsse gilt: Nie bei Kältegefühl, Frösteln und nie auf kalte Haut, ggf. vorher Erwärmung durch warme Kleidung bzw. Bewegung (Kneipp ließ seine Patienten das Wasser pumpen, mit dem er sie behandelte!).

Tipp: Pfefferminze regt an

Eine Vielzahl von Untersuchungen belegt, dass Pfefferminze eine anregende und belebende Wirkung hat. Bei lokaler Anwendung von Pfefferminz-Öl auf der Haut kommt es zu einem lang anhaltenden Kältegefühl. Gleichzeitig wird der Blutfluss in den feinen Adern der Haut gesteigert. Empfehlenswert ist auch, einige Tropfen des ätherischen Öls, welches aus dieser Heilpflanze gewonnen wird, auf ein Taschentuch zu träufeln und daran immer wieder zu schnuppern.

Die belebende Wirkung von kaltem Wasser oder Pfefferminz-Öl kann durch Bewegung an der frischen Luft, zum Beispiel durch Wandern oder Radfahren deutlich gesteigert werden.

www.kneipp-verein-much.de

Hier finden Sie unter anderem die bereits fest stehenden Termine für 2015 und andere interessante Informationen. Auch die an dieser Stelle veröffentlichten Tipps finden Sie ab sofort unter der Rubrik “Neues“.

Für den Vorstand
Alfred Haas, Bürgermeister i. R.,
stellv. Vorsitzender

FacebookmailFacebookmail