Kanalsanierung im Markelsbachtal

Der Abwasserbetrieb hat die Sanierung des öffentlichen Schmutzwasserkanals im Markelsbachtal beauftragt. In den Ortschaften Bitzen, Huven, Pillenhof, Markelsbach, Scheid, Niederheimbach und logomuchHetzenholz werden Schäden am Schmutzwasserkanal beseitigt. Die Kanalreparaturen sollen auch dazu beitragen, die Fremdwassermenge (z. B. durch Undichtigkeiten eindringendes Grund-/Schichtenwasser) im Einzugsbereich der Kläranlage Hillesheim zu reduzieren. Die Arbeiten werden von den Baufirmen zum Teil in offener Bauweise (herkömmlicher Tiefbau mit Freilegung der Leitungen) durchgeführt. Andere Schäden werden ohne Aufbruch der Leitungstrasse in geschlossener Bauweise mit Robotern (z. B. Inlinersanierung) beseitigt. Die Arbeiten werden voraussichtlich bis Ende des Jahres andauern.

Die Grundstücksanschlüsse (bis zur Grundstücksgrenze) sind Bestandteil der öffentlichen Abwasseranlagen und werden ebenfalls zulasten des Abwasserbetriebes instand gesetzt. Die Sanierung der Grundstücksanschlüsse (von der Grundstücksgrenze bis zum Hauptkanal) ist teilweise nur über die privaten Anschluss-/Kontrollschächte auf den Grundstücken möglich. Hierzu ist es erforderlich, private Grundstücke zu betreten und Sanierungsgeräte/-material über die Anschluss-/Kontrollschächte in die Abwasserleitungen einzubringen. Die beauftragen Firmen werden sich rechtzeitig mit den jeweiligen Grundstückseigentümern in Verbindung setzen. Ich bitte die betroffenen Grundstückseigentümer, den Baufirmen den Zugang zu den Schächten zu ermöglichen.

Für die baustellenbedingten Beeinträchtigung bitte ich Sie um Verständnis. Bei Fragen im Zusammenhang mit den Sanierungsmaßnahmen steht Ihnen der Abwasserbetrieb gerne zur Verfügung. Bitte wenden Sie sich an Herrn Wobbe (Rathaus, Zimmer 17, Telefon 6853, E-Mail markus.wobbe@much.de).

 

Gemeindewerke Much – Abwasserbeseitigung

Der Betriebsleiter

Christof Siebert

FacebookmailFacebookmail