Johanniter aus Bonn und dem Rhein-Sieg-Kreis fahren zum Einsatz auf den 36. Evangelischen Kirchentag

Insgesamt 2.300 Johanniter helfen in Berlin, Wittenberg und an sechs weiteren Standorten mit: Auch 15 Johanniter aus dem Regionalverband Bonn/Rhein-Sieg/Euskirchen sind in Wittenberg mit dabei.

Bildquelle: Julian von Seggern

Bonn/Rhein-Sieg-Kreis – Seit 55 Jahren unterstützt die Johanniter-Unfall-Hilfe den Deutschen Evangelischen Kirchentag im Sanitäts- und Fahrdienst, in der Kinderbetreuung und in der Betreuung mobilitätseingeschränkter Menschen. Für die JUH ist es der größte Kirchentagseinsatz in der 65-jährigen Geschichte der Hilfsorganisation. In diesem Jahr findet der Kirchentag vom 24. bis 28. Mai 2017 parallel zum 500. Reformationsjubiläum statt. Rund 2.300 ehrenamtliche Johanniter aus dem gesamten Bundesgebiet sind dafür im Einsatz.

Regionalvorstand Marius Mainzer: „In diesem Jahr sind 15 Johanniter aus unserem Verband mit dabei. Wir freuen uns, dass sie den Kirchentag in Wittenberg aktiv unterstützen.“ Zu den Teilnehmern gehört auch Patric Posch aus Bonn, Leiter des Rettungsdienstes und des Ortsverbands Bonn: „Wir werden uns vom 26. bis zum 28. Mai im Sanitätsdienst engagieren. Dazu fahren wir mit unseren Helfern und sechs Fahrzeugen, wie geländegängigen Gerätewagen und Quads (ATVs All-terrain Vehicles), am Freitagmorgen zum Einsatz.“

Auch die Helfer vom Ortsverband Much freuen sich schon. Johanniter Christian Debertshäuser aus Ruppichteroth, er leitet den Ortsverband Much/Neunkirchen-Seelscheid: „Bei uns laufen die Vorbereitungen schon auf Hochtouren: Da müssen noch Fahrzeuge beladen und Gerätewagen bestückt werden, dann sind wir abfahrbereit. Eine Fahrt auf den Kirchentag ist auch ein Treffen mit der bundesweiten Johanniter-Familie. Einige Helfer haben dafür extra Urlaub genommen. In diesem Jahr ist unser Dienst an der Hauptbühne, dort sind wir mitten im Geschehen und haben bestimmt viel zu tun.“

Hintergrundinformationen:

Der 36. Evangelische Kirchentag findet alle zwei Jahre statt und steht in diesem Jahr unter dem Motto: „Du siehst mich.“ Zusätzlich wird 500-jähriges Reformationsjubiläum gefeiert. Vom 24. bis 28. Mai finden daher Veranstaltungen in Berlin und Wittenberg statt. Es sind sechs „kleine Kirchentage“ vom 25. bis 27. Mai an den sechs Standorten Dessau-Roßlau, Erfurt, Halle/Eisleben, Jena/Weimar, Leipzig und Magdeburg geplant. Am 28. Mai treffen sich dann alle Teilnehmer aus Berlin und den sechs Orten zum gemeinsamen Festgottesdienst in Wittenberg.

 

FacebookmailFacebookmail