Heinrich Böll-Tag 2017

Wanderung und Lesung anlässlich des 100. Geburtstages

Am Samstag, den 27. Mai 2017 findet eine Kooperationsveranstaltung des Kulturamtes der Gemeinde Much und der Naturarena Bergisches Land statt.

Beginnen wird der Heinrich-Böll-Tag um 12 Uhr mit einer Wanderung unter Leitung der zertifizierten Natur- und Landschaftsführerin Karin Wedde-Mühlhausen auf dem Böllweg in Much. Die Wanderung auf dem ca. 12 km langen Rundweg dauert incl. einer Pause ca. 4 Stunden. Der Rundweg führt Sie zu einer Reihe von Orten, die für Heinrich Böll und seine Frau zwischen 1944 und 1946 überlebenswichtig waren. An den verschiedenen Stationen sprechen Sie über diese Orte, die für das junge Ehepaar von Bedeutung waren. Die Wanderung beginnt und endet am Hotel Fit in Much-Berghausen. Dort haben Sie nach der Wanderung die Möglichkeit bei Bergischen Waffeln und einer Tasse Kaffee die Aussicht zu genießen und die Wanderung Revue passieren zu lassen.

Um 18 Uhr beginnt im Hotel Fit der zweite Teil des Heinrich-Böll-Tages mit einer Lesung von Stephan Schäfer aus dem „Irischen Tagebuch“ von Heinrich Böll. Dank Bölls liebevollem Erzählstil gewinnen in den kurzen Episoden Landschaft, Verhältnisse und Bewohner Kontur und prägen sich ein. Umrahmt wird die Lesung von den Klängen einer keltischen Harfe, die durch die renommierte Konzertharfenistin Giedrė Šiaulytė (Litauen) mit hoher Virtuosität und Leidenschaft für dieses urtümliche, mystische Instrument zum Klingen gebracht wird.

Nehmen Sie teil am Heinrich-Böll-Tag 2017 in Much, wahlweise an der Wanderung, der Lesung oder am gesamten Programm. Für die Wanderung ist eine Anmeldung erforderlich, hier fallen Teilnahmegebühren von 8 € an. Die Lesung ist kostenfrei. Die Anmeldung für die Wanderung erfolgt direkt bei Frau Wedde-Mühlhausen unter  Tel. 02205-6935 oder per Email: karin.wedde-muehlhausen@web.de.

Gemeinde Much, Kulturamt in Kooperation mit Naturarena Bergisches Land, www.much.de

FacebookmailFacebookmail