Gesamtschule komplett mit interaktiven Tafeln ausgestattet

Presse2_resize

Foto: Stefan Tiedtke

Kreide, Tafelschwamm oder Tafellappen such man in der Gesamtschule Much vergebens.

Die bekannten grünen Wandtafeln sind verschwunden, stattdessen haben alle Klassenräume interaktive Tafeln, sogenannte smartboards bekommen. Jede dieser Tafeln ist mit einem eigenen Computer verbunden, besitzt eigene Lautsprecher und einen Beamer.

Die Vorteile liegen klar auf der Hand: alle Arbeitsergebnisse können gespeichert werden, nichts geht verloren, Bilder und Grafiken sind in bestechender Qualität verfügbar, Hörbeispiele stehen zur Verfügung und der jederzeit mögliche Internetzugriff ist in vielen Stunden von großem Nutzen.

Somit bilden diese Tafeln einen weiteren wichtigen Baustein im Medienkonzept unserer Schule.

Andrea Friedrich,  Schulleiterin

smartboard

Es wird nach wie vor geschrieben.

FacebookmailFacebookmail