Die Gleichstellungsbeauftragte informiert

Betrifft Frauen Herbst 2014

Die jährliche “Betrifft Frauen” Broschüre des Arbeitskreises der Gleichstellungsbeauftragten im Rhein-Sieg-Kreis – ein Zusammenschluss der Gleichstellungsbeauftragten der kreisangehörigen Städte, Gemeinden und des Kreises ist soeben erschienen. Den Schwerpunkt bilden die Veranstaltungen zum beruflichen Wiedereinstieg, einem aktuellen Thema, dem sich alle Gleichstellunbgsbeauftragten im Rhein Sieg Kreis  intensiv widmen.

In Much wird es in Kooperation mit der VHS die Möglichkeit geben, Microsoft Office im Überblick kennen zu lernen. Das zweite Angebot in Much richtet sich an Frauen, die unter Anleitung der Mode-Designerin Julia Tossenberger gerne an einem Nähkurs teilnehmen wollten.

Am 14. November wird Frau Eva Wunderlich mit Ihnen gemeinsam zum Thema Trennung und Scheidung „ Das hilft mir und den Kindern“ Lösungsschritte erarbeiten, und Einblicke und Auswege in dieser Lebensphase geben. Ein wichtiger Aspekt an diesem Abend wird gelingende Gesprächsführung vor allem mit den Kindern und dem (r) Ex-Partner(in) sein.

Zusätzlich weise ich vorab auf den Infotag für Frauen „ Frau-Beruf-Zukunft“  am 11. November im Kreishaus Siegburg hin. An diesem Tag besteht ab  8.30 Uhr die Möglichkeit  in vielfältigen Workshops und Vorträgen zum Thema beruflicher Wiedereinstieg wichtige Informationen zu erhalten. Ganztägig gibt es unter anderem eine Jobbörse mit Teilzeit und Vollzeitangeboten, oder sie können an einer Ideenwerkstat zum Thema „Lange raus mach was draus teilnehmen“. Der Workshop eigene Kompetenzen erkennen und entwickeln, wird dann vielleicht Ihr erster Schritt zurück in den Beruf.

Falls Sie Frage zum Thema Wiedereinstieg in den Beruf oder zu weiteren Veranstaltungen zum Thema Betrifft Frauen haben, können sie mich gerne anrufen, Telefon: 6845, oder Sie senden mir eine E-Mail: gilda.wex-beuke@much.de. Die Broschüre „Betrifft Frauen“ erhalten Sie im Rathaus oder Sie finden diese auf der Homepage der Gemeinde Much.

Gilda Wex-Beuke  -Gleichstellungsbeauftragte-

FacebookmailFacebookmail