„Der unsichtbare Schmerz“

Autorenlesung und Diskussion mit D. Döring

Dienstag, 24.04.18
19 Uhr in der Gaststätte „Lindenhof“, Much

Niemand kommt ohne Verletzungen durchs Leben. Als unsichtbare Lebenswunden begleiten sie das Leben und können vor allem das Lebensende überschatten.
In Beziehungen ist eine besondere Sensibilität und ein achtsamer Um-gang mit Lebenswunden gefragt.
Das Buch / Der Abend gibt Antwort auf folgende Fragen:
Wie gehe ich mit eigenen oder den erlittenen Verletzungen anderer um?
Wie kann ich Selbstheilungskräfte aufspüren um eigene Lebenswunden zu heilen?
Wie kann ich dazu beizutragen, dass Menschen ihr Leben in Frieden mit sich selbst und ihrem Leben abrunden?

Infos beim Amb. Hospizdienst Much e.V. , Dr. Wirtz-Str. 6, Tel. 618090 – Der Eintritt ist frei – Um eine Spende zugunsten des amb. Hospizdienstes wird gebeten!

FacebookmailFacebookmail