„VIELE SCHAFFEN MEHR…“, oder wie wir die Zukunft mit sinnvollen Allianzen gestalten wollen!

Die VR-Bank Rhein-Sieg eG mit Sitz in Siegburg und die Volksbank Oberberg eG mit Sitz in Wiehl, zwei gleich starke und erfolgreiche Genossenschaftsbanken, streben eine Verschmelzung im Jahr 2020 rückwirkend zum 1.1.2020 zur VR-Bank Rhein-Sieg Oberberg eG an.
Erste Gespräche hatten die Vorsitzenden des Vorstandes und des Aufsichtsrates bereits im Herbst 2017 aufgenommen. „Dieser Zusammenschluss soll dazu dienen, die Zukunft der Genossenschaftsbank zu stärken und insbesondere den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern Perspektiven zu bieten. Unsere beiden Häuser nehmen sich dafür ausreichend Zeit, denn solch eine Fusion muss gut vorbereitet sein. Aufgrund der Umstellung auf ein neues Kernbankensystem wäre ein früherer Zusammenschluss auch arbeitstechnisch nicht zu bewältigen“, führte Ingo Stockhausen, Vorstandsvorsitzender der Volksbank Oberberg eG, aus.

Die gemeinsame Bank agiert aktuell mit 59  Geschäftsstellen und rund 900 Mitarbeiterinnen und  Mitarbeitern im rechtsrheinischen Rhein-Sieg Kreis sowie im nahezu gesamten Oberbergischen Kreis und somit im „Speckgürtel“ der Rhein-Metropolen. Gemeinsam kommen beide Institute auf eine Bilanzsumme von knapp sechs Milliarden Euro und betreuen ein Kundenvolumen von annähernd elf Milliarden Euro. Damit katapultiert sich das Institut unter die TOP 10 der Volksbanken und Raiffeisenbanken, also ohne Spezialinstitute. „Standort- und Mitarbeiterabbau werden bei dieser Fusion keine Rolle spielen, denn das Bekenntnis zur Nähe zu den Mitgliedern und Kunden bleibt oberste Priorität und dies kann nur erreicht werden, wenn die Bank weiterhin vor Ort ist und gut ausgebildete und motivierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter hat“, so Ingo Stockhausen. weiterlesen

FacebookmailFacebookmail

“Tanz in den Mai“-Team Marienfeld: Insgesamt 2000,- Euro für soziale und kulturelle Organisationen gespendet

Wie schon in den vergangenen Jahren wurde das diesjährige Zeltfest “Tanz in den Mai“ wieder an zwei Tagen veranstaltet, aber diesmal im neuen Gewand mit einem größerem und professionellerem Festzelt.

Am Montag, 30.04.18 spielte ab 20 Uhr die Band B56 und eröffnete schwungvoll den traditionellen Tanz- und Discoabend, anschließend stand DJ Bobby an den Turntables und heizte den zahlreichen Besuchern bis in den Mai ein.

Der Mai-Frühschoppen/Familientag am 01.05.18 ab 11 Uhr wurde musikalisch von dem Musikverein Marienfeld, dem MGV Much-Marienfeld, Paul Radau und den Original Naafbachtal Musikanten mitgestaltet. Für die kleinen Gäste standen einige Kinderattraktionen, wie Ponyreiten, Rollenbobbahn, Minibagger, Hüpfburg, Dosenwerfen und Kinderschminken, kostenlos zur Verfügung.

Nach vier Tagen mit viel Arbeit und wenig Schlaf, inklusive Auf-und Abbau, konnte das “Mai-Team“ auf eine erfolgreiche Veranstaltung zurückblicken.  weiterlesen

FacebookmailFacebookmail

Ernteverein Much stellt vor….!

Wir freuen uns sehr Ihnen heute unser diesjähriges Erntepaar Elke und Alfred Keppler aus Gibbinghausen vorzustellen. Wir waren begeistert, dass die beiden auf dem vergangenen Erntefest schon ihre Zusage für dieses Jahr gegeben haben.
Elke kommt ursprünglich aus Oberheiden und arbeitet als Pflegeassistentin.
Sie betreut vor allem Menschen mit Handicap im Haus Marienfeld. In ihrer Freizeit geht Elke spazieren, pflegt ihren Garten, strickt und bastelt gerne.
Alfred kommt schon immer aus Gibbinghausen. Er ist gelernter Dachdecker und arbeitet seit vielen Jahren bei Bedachung Ernst Willms in Bövingen. Seit seinem Eintritt, in den Ernteverein Much, vor vielen Jahren, trägt er unsere Fahne auf allen Veranstaltungen und Prozessionen die über das Jahr anstehen, dafür danken wir ihm.
Beide treffen sich gerne mit Freunden, Nachbarn und Familie, je voller das Haus um so besser. Überhaupt ist ihnen die Dorfgemeinschaft Gibbinghausen sehr wichtig. Jeder hilft jedem und man ist immer füreinander da.

Die beiden kennen sich seit Kindertagen hatten allerdings damals nicht viel miteinander zu tun. Sie haben sich nach Jahren an Karneval auf einer Party wieder getroffen und sich das erste Mal wirklich unterhalten, dabei hat es dann auch schnell gefunkt und sie haben 1988 geheiratet. Sie blieben nicht lange alleine. In den darauf folgenden Jahren kamen ihre Kinder Lisa, Anna, Maria und Paul zur Welt, und auch Familienhund Josefine darf natürlich nicht fehlen. Seit letztem Jahr dürfen sie sich über ihr erstes Enkelkind Elias freuen.

Wir möchten uns ganz herzlich bei ihnen bedanken, dass sie sich bereit erklärt haben dieses Ehrenamt zu übernehmen und freuen uns auf eine tolle Zeit mit ihnen.

FacebookmailFacebookmail

FC Marienfeld gewinnt Kreismeisterschaft

Unsere Fussballer erspielten sich die Ü-40 Kreismeisterschaft 2018 der Hobbyrunde. Nach einer famosen Bilanz von fünf Siegen und einem Unentschieden konnten wir den Wanderpokal vom  Fussballkreis Sieg ins Mucher Gemeindegebiet holen. Damit wurde nach dem erstmaligen Erfolg von 2017 der Titel erfolgreich verteidigt.
Auf den weiteren Plätzen folgten der SV Lohmar, der Wahlscheider SV und Germania Windeck. Am letzten Spieltag besiegte unser Fussballclub den Wahlscheider SV mit 6:2 Toren,  und erreichte so einen erfolgreichen Saisonabschluss. Für den FC Marienfeld gehörten die Sportsfreunde Egner, Färfers, Galuba, Gödecke, Hendl, Herchenbach, Kautz, Koch, Liesenhoff, Potz, Sistig, Wiechmann, Zander zum Kader.  
FacebookmailFacebookmail

VfR Marienfeld: Rückblick 1. Allianz Haas Junior Cup

Am Samstag, 30. Juni 2018 war es endlich soweit. Der erste Allianz Haas Junior Cup für D-Junioren wurde beim VfR Marienfeld ausgespielt. Das Wetter war hervorragend (fast schon ein paar Grad zu heiß) und dank der Allianz Agentur Kai Haas aus Seelscheid stand ein tolles Rahmenprogramm mit Hüpfburg, Torwand und Malspaß zur Verfügung. Somit war alles hergerichtet für tollen Jugendfußball.

Acht Mannschaften spielten um die begehrten Pokale und zeigten teilweise sehr attraktiven Fußball. Trotz allem Ehrgeiz, hat doch der Sieger die Möglichkeit im Oktober beim Finalturnier in der Allianz Arena des FC Bayern München dabei zu sein, verhielten sich alle Mannschaften ausgesprochen fair, sicher auch ein Verdienst der beiden guten Jungschiedsrichter Justus Kaltenbach und Jan Luca Klein. Leider kann am Ende eines Turniers immer nur eine Mannschaft den ersten Platz belegen. Aber zumindest wurde jeder einzelne Spieler aller Mannschaften mit einem praktischen Turnbeutel der Allianz belohnt.

Im Finale trafen die beiden Mannschaften der DJK Südwest Köln sowie der FSV Neunkirchen-Seelscheid aufeinander. In einem recht ausgeglichenen Spiel konnte sich am Ende die DJK Südwest Köln durchsetzen und den verdienten ersten Platz belegen. Der VfR Marienfeld und die Allianz Agentur Kai Haas beglückwünschen den Sieger und drücken die Daumen, dass ihr am Finalturnier in der Allianz Arena teilnehmen dürft.

Der VfR Marienfeld bedankt sich bei den Eltern, dem Jugendvorstand und den Jungschiedsrichtern für die Ausrichtung des Turniers. Ganz besonderer Dank gilt dem Sponsor dieses Turniers Kai Haas und seinem Mitarbeiter David Ley von der Allianz Agentur Haas in Seelscheid. So macht Zusammenarbeit Spaß.

www.vfr-marienfeld.de

FacebookmailFacebookmail

Ergänzung zum Artikel “Mucher Kulturfestival 2018 sorgte für tolle Stimmung”

Kunst- und Kulturverein Much e.V.

Auf Anfrage einiger Leser nach dem Organisator der o.g. Veranstaltung haben wir diesen im Artikel nachgetragen. Wie auch im letzten Jahr hat der Kunst- und Kulturverein Much e.V die komplette Veranstaltung auf die Beine gestellt.

FacebookmailFacebookmail

Die Jugendfeuerwehr Much informiert – Gleich zwei Gründe zum Feiern

In den vergangenen Wochen gab es gleich zwei erfreuliche Nachrichten. Nach langer und intensiver Vorbereitung fuhren wir mit 9 Mitgliedern aus unserer Jugendfeuerwehr am 16. Juni nach Siegburg zum diesjährigen Leistungsnachweis der Jugendfeuerwehren im Rhein-Sieg-Kreis. Obwohl ein Teil der Gruppe erst in diesem Jahr neu in die Jugendfeuerwehr eingetreten ist, meisterten die neun Jungs die Aufgaben mit Bravour. Hierzu zählten eine feuerwehrtechnische Übung nach Feuerwehr-Dienstvorschrift 3, der Nachweis von Knoten, sowie ein theoretischer und ein sportlicher Teil. Das fleißige Üben hat sich also ausgezahlt.

Eine weitere Überraschung gab es am vergangenen Samstag. Das Tanz in den Mai Team Marienfeld unter der Leitung von Bernd Haas spendete der Jugendfeuerwehr Much 400 Euro. Hierüber freuen wir uns natürlich sehr und möchten uns beim Team ganz herzlich bedanken!

An dieser Stelle möchten wir noch mal drauf hinweisen, dass wir uns immer über neue Mitglieder freuen. Bist du zwischen 12 und 17 Jahren? Hast du Interesse an einem abwechslungsreichen Hobby, spannender Technik und einer starken Kameradschaft? Dann komm doch einfach mal vorbei und schau dir an was wir machen.

Die nächsten Übungstermine sind der 14.07., 28.07. und 11.8. Wir treffen uns um 14:45 Uhr am Gerätehaus in der Sülzbergstraße 12 in Much.(Tel. 0175/3233247)

Ihre Jugendfeuerwehr Much

FacebookmailFacebookmail

Mucher Kulturfestival 2018 sorgte für tolle Stimmung

Der letzte Samstag ging viel zuschnell vorüber. Bei bestem Wetter fand das diesjährige – vom “Kunst- und Kulturverein Much e.V.” organisierte – Kulturfestival auf dem Kirchplatz in Much statt. Die Organisatoren, Helfer und Akteure haben wirklich an nichts gespart, wodurch dieses Fest äußerst kurzweilig erschien.

Musikalisch  überzeugten ausnahmslos hochwertige Bands/Gruppen: Sonic Heads, Jugendabteilung vom Bläsercorps Much, Nachwuchskünstler der Musikschule Much, Julie Fremerey & Paul Radau singen mit den Kids, The Blue Hour, Jack is Back, Leonie Krakowski, The Celebrations mit Kevin Löhr und Paul Radau ließen die Besucher über den ganzen Tag verteilt die Zeit vergessen.

Hunger und Durst waren auch kein Problem: Pulled-Pork-Burger, Grillwürstchen, Crepes und handgemachte Nudeln dienten als Grundlage für das ein oder andere Bierchen oder Wein.

Auch für Kinder wurde es nicht langweilig: Kinderschminken, VR- Hüpfburg, Steinmetz- Handwerk mit Steinmetz und Bildhauerin Katrin Gräfrath, Instrumentenkarussel mit dem Mucher Bläsercorps und der Musikschule Much wurden vom ganz jungen Publikum gerne angenommen.

Toller Tag! Danke an Alle, die dazu beigetragen haben.

FacebookmailFacebookmail

Erfolgreich: TEXTILER KUNSTWANDERWEG III zieht Besucher bei Premierenpräsentation mit Galerien in seinen Bann

Am 01. Juli 2018 fand bei strahlend blauem Himmel und einer leichten Brise Wind die ausgebuchte Premierenführung mit Veranstalterin Silke Bosbach über den TEXTILEN KUNSTWANDERWEG III statt.

Das abwechslungsreiche Ergebnis nach zweijähriger ehrenamtlicher Vorbereitungszeit zum Thema „Wald – Artenvielfalt“ kann sich auf 7km Wanderstrecke und in drei am Wanderweg eingerichteten Galerien sehen lassen: Neben 11 großformatigen Bilderplatten mit prämierter Kunst eines Wettbewerbs (unter Schirmherrschaft des renommierten Tierfilmers Jan Haft), zeigen die eingerichteten Galerien im Technik- & Bauernmuseum, als auch im GartenGlück Haas Berzbach und am Fit-Hotel außergewöhnliche klein- und großformatige Textilkunst im Original von Rosemarie Decker / Filz, Annette Siegburg / Mixed Media, Michael Lange / Fotografie, Wolfgang Rätz / Textilskulpturen & Silke Bosbach / Hutmode.

Unterstützung erhält das ehrenamtliche Projekt von Silke Bosbach von über 30 Kooperationspartnern. Aus Much zählen als aktiv involvierte der Verkehrsverein Much e.V., Technik- & Bauernmuseum Berzbach, GartenGlück Haas, FIT-Hotel, Trans World Hotel, Brotmanufaktur Pan-Pan und Bäckerei Heimann dazu.

Noch bis zum 27. Juli 2018 ist es möglich den Wanderweg mit seinen faszinierenden Galerieflächen eigenständig oder im Rahmen von Wanderführungen (siehe www.faser-um-faser.de) zu besichtigen. Wer sich einen Platz bei den Führungen des letztmalig in Much stattfindenden und mit dem „Rheinischen Kultursommer“ ausgezeichneten TK III sichern möchte, sollte schnell sein: es gibt nur noch ein geringes Restplatzkontingent.

Zum Abschied der Premierenführung des TK III erhielt Silke Bosbach seitens der Besucher immenses Verständnis zu dem von ihr geplanten Ortswechsel des TEXTILEN KUNSTWANDERWEGES. Much hat nach dem TK III ein Veranstaltungshighlight verloren.

FacebookmailFacebookmail

Einkommens- und Verbrauchsstichprobe 2018

Bitte um Amtshilfe von IT NRW – Anwerbung von freiwilligen Privathaushalten

Sehr geehrte Damen und Herren,

unter dem Motto „Wo bleibt mein Geld?“ findet seit dem 1. Januar 2018 deutschlandweit die Einkommens- und Verbrauchsstichprobe (EVS), die größte freiwillige Haushaltserhebung der amtlichen Statistik, statt. Information und Technik Nordrhein-Westfalen als amtliche Statistikstelle des Landes sucht für diese Befragung 16 600 Privathaushalte in Nord-rhein-Westfalen, die bereit sind, Auskunft über ihre Einkünfte, Verbrauchsgewohnheiten, Vermögensbildung und Schuldensituation zu geben. Dazu führen die Haushalte drei Monate lang ein Haushaltsbuch, in das die Einnahmen und Ausgaben aller Haushaltsmitglieder eingetragen werden.

Die EVS ist eine wichtige amtliche Statistik über die Lebensverhältnisse in Deutschland. Die Ergebnisse der EVS werden u. a. für die Berechnung des Preisindex (Basis für die Inflationsrate) benötigt. Zudem sind die Daten Grundlage für die Festsetzung des Regelbedarfs für das Arbeitslosengeld II und fließen in die NRW-Sozialberichterstattung ein.

In Nordrhein-Westfalen werden aktuell noch ca. 5.000 freiwillige Haushalte gesucht, die bereit sind im vierten Quartal das Haushaltsbuch zu führen. Insbesondere fehlen Haushalte von Selbstständigen, Arbeitslosen, Familien/Paaren mit Kind/-ern, Arbeitern und Rentnern.

Ich würde mich sehr darüber freuen, wenn Sie uns als Bürgermeister Ihrer Gemeinde bei der Suche nach Haushalten unterstützen könnten. Hierzu bitte ich Sie zu prüfen, ob Sie unseren Werbeaufruf zur Teilnahme weitertragen können.

Nach Ihren Vorgaben stellen wir Ihnen gerne weiteres Werbematerial wie Poster und Flyer bereit, die in Ihren kommunalen Einrichtungen (Bürgerbüros, Standesämtern, Volkshochschulen etc.) aufgehängt bzw. ausgelegt werden können.

Zudem haben Sie auch die Möglichkeit, die Werbebotschaft auf Ihrer Webseite bzw. in Ihren sozialen Netzwerken (Facebook, Twitter etc.) zu veröffentlichen. Hier können wir Logos, Bilder und Texte zur Verfügung stellen. Darüber hinaus wurde ein Videoclip gedreht, der aktuell über Youtube erreichbar ist.

Sollten Sie sich über die oben genannten Informationen hinaus einen Überblick verschaffen wollen, so nutzen Sie bitte die Webseite www.evs.nrw.de.

Für Ihre Mühen danke ich Ihnen bereits jetzt recht herzlich.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Josef Fischer – Präsident

 

Und was haben Sie als Bürger/in davon?

Mitmachen lohnt sich doppelt: Zum einen profitieren die teilnehmenden Haushalte von einem ausführlichen Überblick über ihre finanzielle Situation. Zum anderen erhalten sie als Dankeschön für ihre Beteiligung nach Abschluss der Erhebung ein Dankeschön in Form einer Teilnahmeprämie:

1. Basisprämie je Haushalt: 90 € für die Beantwortung der 2 Erhebungsteile „Allgemeine Angaben“ und „Haushaltsbuch“

2. Personenprämie: 5 € je Person im Haushalt

3. Prämie Feinaufzeichnungsheft: 20 € Prämie je Haushalt nur für ausgewählte Haushalte (etwa jeder fünfte Haushalt)

FacebookmailFacebookmail