Aug 27 2016

Einladung zum Fest auf dem ETN-Tierschutzhof Hof Huppenhardt

Am Sonntag, 11.9.2016, ab 10 Uhr öffnet der Europäische Tier- und Naturschutz e.V. (ETN) in Much die Tore des Tierschutzhofes zum ersten Hoffest. Die Besucher lernen die Tiere auf dem Tierschutzhof und die Arbeit des Tierschutzverbands kennen. Zum abwechslungsreichen Programm gehören die Präsentationen eines Pferdetrainers und der Rettungshundestaffel Siegtal. Die Begrüßung der Gäste erfolgt durch Muchs Bürgermister Norbert Büscher und ETN-Präsident Horst Giesen.

Pferde, Esel, Schafe, Ziegen und Pfauen – das sind nur einige der tierischen Bewohner auf Hof Huppenhardt. Sie alle haben auf dem ETN-Tierschutzhof Zuflucht gefunden. Besucher können sich beim Hoffest über ihr Schicksal informieren und lernen die Arbeit des ETN und seiner Partner näher kennen.

Pferdetrainer Frank Essing zeigt den respektvollen, harmonischen und ausgeglichenen Umgang mit Pferden. Die Rettungshundestaffel Siegtal präsentiert, wie Hunde zur Personensuche ausgebildet werden. Ein Tierfotograf macht Erinnerungsfotos von den Besuchern mit ihren Lieblingstieren vom Hof. Die Fotofreunde Much präsentieren ihr Bild vom Tierschutzhof in einer Fotoausstellung. Kinder können auf dem Hoffest malen, basteln und spielen. Die erwachsenen Besucher können ihr Wissen im Tier- und Naturschutz auf die Probe stellen und viele attraktive Preie gewinnen. Speisen und Getränke sorgen zwischendurch für Stärkung.

Das Hoffest am 11.9.2016 beginnt um 10 Uhr und endet um 17 Uhr. Wegen der begrenzten Parkplätze bringt ein kostenloser Shuttlebus die Besucher vom Parkplatz Penny-Markt, Krahmer Weg in Much zu Hof Huppenhardt, Todtenmann 8 in Much und zurück.

facebookmailfacebookmail

Aug 26 2016

Der Bürgerbus Much e.V. informiert: Änderung bei den Linien 3 und 6 – Neue Linie 9

Mittlerweile gibt es den Mucher Bürgerbus schon seit über 7 Jahren. Er ist aus dem Gemeindeleben nicht mehr wegzudenken. Fast 80 Dörfer und Weiler werden 2-mal in der Woche mehrmals Bürgerbus Much-23täglich angefahren und bringen Alt und Jung, Flüchtlinge und Behinderte für wenig Geld nach Much und zurück.

In der alltäglichen Erfahrung hatte es sich nun gezeigt, dass einige kleine Änderungen bei den Fahrplänen sinnvoll wären.

Die Änderungen betreffen die letzten Nachmittags-Touren der Linie 3 (montags und mittwochs) und der Linie 6 (dienstags und freitags) sowie eine neue Linie 9.

Konkret fällt montags und mittwochs die letzte Tour der Linie 3 aus – diese startete früher um 16:20 und führte über Kreuzkapelle, Kranüchel, Köbach, Bennrath usw. zurück nach Much.

Dienstags und freitags fällt die letzte Tour der Linie 6 aus – diese startete früher um 16:15 und führte über Altenhof, Oberbonrath, Hündekausen, Niedermiebach usw. zurück nach Much.

Die neue Linie 9 können Sie jetzt täglich von montags bis freitags nutzen. Damit werden die „Hauptorte“ Much, Wellerscheid und Marienfeld zur Feierabendzeit zusätzlich regelmäßig erreichbar. Der Fahrplan sieht wie folgt aus:Bildschirmfoto 2016-08-26 um 08.01.26

 

Sie nutzen unser Angebot noch nicht? – Probieren Sie es aus! Ein Einzelfahrschein kostet 1,50 EUR, eine Tageskarte 3,00 EUR.

Besuchen Sie uns auch im Internet: www.buergerbus-much.de

facebookmailfacebookmail

Aug 25 2016

VerkehrsVerein Much: Rätselhafte Verschönerung im Ortsbild

k2

Der Arbeits-Kreis bei der Besichtigung

In den letzten Tagen hat sich an der Kreuzung B56/Kapellenweg Erstaunliches getan: Ein großer, hässlicher Kasten wurde verschönert. Das ist ganz in unserem Sinne. Denn ein Arbeits-Kreis unter der Federführung von Joachim Hohlwein hat sich zum Ziel gesetzt, einige unschöne Ecken von Much schöner zu machen. Zur Zeit wissen wir noch nicht, wer die Wohltäter waren. Eines ist aber klar: Das ist ganz in unserem Sinne! Danke!

Termine:

  • 26.- 29.August „Erntefest in Wohlfahrt“
  • 2.-  5. Sept. „Erntefest in Röttgen“
  • 11. Sept. „Mit-Sing-Konzert“ Festscheune Markelsbach ab 17.00 Uhr („Bläck Fööss“ u.a.)
  • Statt tristem grau ein schöner Hin-Gucker

    Statt tristem grau ein schöner Hin-Gucker

    16.- 18.Sept. „Erntefest in Much“

  • 17.Sept. „Erzählreise durch die Rheinischen Mühlen“ Reichensteiner Mühle ab 18.oo Uhr23.- 25.Sept. „Erntefest in Wellerscheid“

Wollten Sie schon immer mal den VerkehrsVerein Much mit einer Spende oder Mitgliedschaft unterstützen?

Der Kontakt zu uns:

Wolfgang Kornienko     Tel. 5350, E-mail: wo.ko@t-online.de
Hermann-Josef Steimel Tel. 1390, E-mail: hjsteimel@gmx.de
Rudi Wirges Tel. 915291   E-mail: rudi.wirges@t-online.de

Für den Vorstand – Hartmut Erwin

facebookmailfacebookmail

Aug 24 2016

Fazit „Ernte-Fest Markelsbach 2016“: Stabile Besucher-Zahlen und gute Stimmung

Das Ernte-Paar Martina und Thorsten hatte nicht zuviel versprochen. Wie schon in den letzten Jahren hatten wir einen zufriedenstellenden Zuspruch und fühlen uns in unserem Konzept bestätigt: Wir bieten in unserer Festhalle eine solide familiäre Atmosphäre. Auch das Wetter ist für unsere BesucherInnen nicht entscheidend, denn eine Anzahl von Zelten bietet zusätzlich Schutz vor Sonne; und auch vor Regen, den wir am Sonntag hinnehmen mussten. Aber selbst die Trecker-Freunde und Oldtimer- Enthusiasten zogen nicht zurück, sondern statteten uns einen Besuch ab. So konnte das Ernte-Paar im offenen Mercedes  von der Kirche nach Markelsbach chauffiert werden. Schon am Samstag kam mit den Überraschungs- „Overheddern“ und „La Cobranza“ gute Stimmung auf. Der offizielle Teil war schnell abgearbeitet, Ulrich Ludwig wurde für 40 Jahre Mitgliedschaft geehrt. Und auch nach dem bombastischen Feuerwerk (G. Wohlfahrt) wurde noch getanzt. Der Sonntag gehörte dem Platz-Konzert, Vorführungen von Kindergarten-Kindern und „Dancing Kids“. Nach dem Leeren des großen Kuchen-Buffets klang der Familien-Tag harmonisch aus.

Wir freuen uns schon auf 2017.

Allen Ernte-Vereinen wünschen wir einen ebenso guten Verlauf Ihres Festes!

Termine:  – 11. Sept. ab 17.00 Uhr: „Mit-Sing-Konzert Buuredanz“ mit den „3 Black Fööss und Knippschaft“ und „Wolle & Co.“ in der Festscheune Markelsbach : Eintritt frei!

Für den Vorstand – Hartmut Erwin

facebookmailfacebookmail

Aug 23 2016

Abschwimmen im Waldfreibad Much 28. August: Saisonfinale

DSC08777Der Sommer hat uns wettermäßig vielleicht nicht so ganz zufriedengestellt, doch wir geben die Hoffnung auf einen sonnigen Sommer im nächsten Jahr nicht auf. Am 28. August ist es so weit, das Abschwimmen wird eingeläutet.

Von 10 bis 19 Uhr ist das Bad nicht nur bei freiem Eintritt geöffnet, es wird auch noch einmal einiges geboten: Neben der traditionellen Saisonkartenverlosung (14 Uhr bei schlechtem Wetter oder 17 Uhr bei gutem Wetter), bei der es tolle Preise zu gewinnen gibt, spielt REG PEG zwischen 15 und 17 Uhr acustic Pop + Rock Livemusik. Dazu gibt es Kaffee und Kuchen im Clubraum.

Der Vorstand und alle Helfer freuen sich auf Ihren/Euren Besuch und einen tollen Saisonabschluss.

Wegen unserer Öffnungszeiten verweisen wir auf unsere Webseite oder auf die Telefonansage unter der Nummer 02245 911106, die beide täglich aktualisiert werden.
Das Waldfreibadteam
facebookmailfacebookmail

Aug 23 2016

Bevölkerungsschutztipps der Johanniter

Bevölkerungsschutz 1_Paulo dos SantosZ.B.: Empfehlungen bei Hochwasser  

Klimaveränderungen sind bereits heute in unseren Breiten spürbar. Ein Sommerhochwasser nach Starkregen trifft das Rheinland öfter. Das kann man vielerorts erleben, wenn etwa ein kleines Gewässer in einem Stadtteil zu einem reißenden Strom wird und großen Schaden anrichtet.  Dann sind Johanniter-Katastrophenschützer gefragt um zu helfen.

Allein im Vorjahr leisteten die drei Ortsverbände Bonn, Euskirchen und Much/Neunkirchen-Seelscheid mehr als 17.000 Helferstunden im Sanitätsdienst und Katastrophenschutz. Da die Johanniter stets auf ehrenamtliche Mithilfe angewiesen sind, werden neue Helferinnen und Helfer immer gebraucht. Wer Lust und Zeit hat mitzumachen, erhält unter dieser E-Mailadresse weitere Informationen: ehrenamt.bonn@johanniter.de

„Bei Hochwassergefahr etwa kann man schon vorab aktiv werden“,  erklärt Patric Posch, Katastophenschutz-Beauftragter bei den Johannitern. „Für den Notfall sollten wichtige Dokumente stets sicher gelagert sein. Halten Sie zusätzlich auch Notgepäck bereit. Wenn es zum Ernstfall kommt, helfen Sie Kindern und Älteren bitte zuerst.“

Wer sich umfangreicher informieren möchte, findet weitere praktische Tipps zum Beispiel in der Bürgerinformation „Empfehlungen bei Hochwasser“ vom Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe (BBK), so die Empfehlung von Johanniter-Fachmann Patric Posch.

facebookmailfacebookmail

Aug 22 2016

Zeugen gesucht

Bildschirmfoto 2016-08-22 um 07.31.14Am Wochenende des 30./31.7. wurde vor der Germanakapelle dieser Müll, bestehend aus 3 cbm Maschendraht, Spanplatten, Baumstümpfe, Gehwegplatten, Bodenaushub und Strauchschnitt illegal entsorgt. Dieser muss nun auf Kosten der Allgemeinheit entsorgt werden.

Gesucht werden Zeugen, die zur illegalen Ablagerung Angaben machen können, damit diese geahndet werden kann. Wenn Sie sachdienliche Hinweise geben können, dann melden Sie sich bitte beim Ordnungsamt der Gemeinde Much, Herr Greuel, Tel. 02245-6872, E-Mail: thomas.greuel@much.de

Der Bürgermeister
Im Auftrag
Gaby Hofsümmer

facebookmailfacebookmail

Aug 20 2016

TEXTILER KUNSTWANDERWEG II: Wanderführungen & DVD

Rund 6 Wochen lang haben interessierte Wanderer und Textilkunstbegeisterte noch die Möglichkeit den 6km langen TEXTILEN KUNSTWANDERWEG II in der Gemeinde Much, entlang des Familienwanderweg des Verkehrsvereins Much e.V., zu besuchen. Dann, Ende September 2016, schließt das Erfolgsprojekt in zweiter Auflage seine Pforten. Ebenso die Parallel-Ausstellung „Kreativbotschaften“ im Mucher Azurit.

Die noch stattfindenden Wanderführungen des Kunstwanderweges mit Künstlerin & Ideengeberin Silke Bosbach sind seit Wochen ausgebucht. Zahlreiche Gäste durften bisher bei den bereits stattgefundenen Führungen begrüßt werden. So kamen diese beispielsweise aus England, Skandinavien, Schweiz und den Niederlanden ins Bergische Land.

Wer keine Möglichkeit gefunden hat an einer der Führungen teilzunehmen, der kann eigenständig den Weg auf einer privaten Wanderung entdecken. Start und Zielt ist das FIT-Hotel in Much.

Für all diejenigen, die den Weg nicht erwandern können ist nun die DVD zum TEXTILEN KUNSTWANDERWEG II des Heilbronner Fotografen Michael Lange erschienen.

In rund 25 Minuten Spielzeit werden die 24 Textilkunstobjekte des Mucher Kunstwanderweg 2016 in wunderbaren Landschaftsaufnahmen vorgestellt.

Die DVD ist zu beziehen über www.faser-um-faser.de. Alle möglichen Einnahmen des ehrenamtlich stattfindenden TEXTILEN KUNSTWANDERWEGES II gehen nach Projektende karitativen Zwecken zu Gute. Unterstützung erhält der Kunstwanderweg von 29 Kooperationspartnern, zu denen in Much die Gemeine Much, der Verkehrsverein Much e.V., das FIT-Hotel, das Technik- & Bauernmuseum Berzbach, GartenGlück Haas, VR Bank Much-Ruppichteroth und Zuckerartistik Mock gehören.

Informationen rund um den TEXTILEN KUNSTWANDERWEG II sind zu finden auf: www.faser-um-faser.de

 

facebookmailfacebookmail

Aug 20 2016

Ab in die Döörper Hölle! Feuerwehrfest in Ruppichteroth

feuerwehrfest ruppichteroth plakat-1Der Löschzug Ruppichteroth lädt für Samstag und Sonntag, 20. und 21. August, zum Feuerwehrfest  und Tag der offenen Tür ein. Los geht es am Samstagabend ab 19 Uhr mit Live-Musik der Band „B56“. Dann öffnet auch die Kult-Cocktail-Bar „Döörper Hölle“ ihre Pforten, die in den vergangenen Jahren so manche Seele gefangen hielt.

Am Sonntag gibt es ab 10 Uhr im Feuerwehrhaus, Dr.-Herzfeld-Straße 10, einen zünftigen Frühschoppen, leckeres Essen vom Grill sowie Kaffee und Kuchen. Am Nachmittag folgt dann die große Verlosung mit tollen Gewinnen. Die Feuerwehrautos sind den ganzen Tag über für die Kinder im Einsatz und bieten Rundfahrten an. Zudem bieten die Kameraden Feuerwehrspiele für die Kleinen an und präsentieren eine Schauübung.

Besuchen Sie uns am Feuerwehrhaus, wir freuen uns auf Sie!

Ihr Löschzug Ruppichteroth

facebookmailfacebookmail

Aug 05 2016

In eigener Sache

logoFBVom 05.08. bis 18.08. wird der Mittelteil von mein-much.de nicht aktualisiert.

Die linke Spalte „AKTUELLES KREIS SU“ und die rechte Spalte „AKTUELLES AUS DER WELT“ sind davon nicht betroffen.

Wir wünschen allen Lesern eine schöne Zeit.

mein-much.de

facebookmailfacebookmail

Ältere Beiträge «