Jul 25 2016

Spitzenspiel Mittwoch Abend in Marienfeld

Kreispokal2016-1Am Mittwoch Abend trifft die erste Mannschaft des VfR Marienfeld in der zweiten Runde im Bitburger Kreispokal auf den Mittelrheinliga-Aufsteiger Siegburger SV 04. Anstoß ist am 27.07. um 20 Uhr auf dem Sportplatz in Marienfeld.

Da der VfR nicht in der Stimmung ist zu verlieren, verspricht dieses Spiel äußerst spannend zu werden.

facebookmailfacebookmail

Jul 25 2016

Landscape Line Drawing – Landschaften zeichnen lernen

Bildschirmfoto 2016-07-25 um 06.24.49Schnupperkurs im Bergischen Land am Do., 15.09.2016 / 16.00Uhr bis 19.00 Uhr – Silke Bosbach

Spontanes Zeichen von wunderschönen Höhenzügen im Naturpark Bergischen Land / Gemeinde Much – auf 6km Wanderstrecke. Dauer: 3 Stunden.

Vorkenntnisse im Zeichnen/Skizzieren sind nicht erforderlich. Nach einer kurzen Einführung wird während der Wanderung auf verständliche Weise vermittelt, wie der Blick für das Wesentliche, d.h. für das Zeichnen von Gebirgs-/Landschaftszügen, Bäumen, Häusern und Menschen geschult und mit lockerem Zeichenstrich erfasst werden kann. Tipps zum Akzentuieren der Skizzen mittels Aquarellfarben werden gegeben.

Vorkennnisse im Zeichnen, Skizzieren und Aquarellieren sind nicht erforderlich.
Skizzenheft, Bleistift, Radierer und Anspitzer sind im Kurspreis enthalten, d.h. werden gestellt.

EUR 59,00

Anmeldung:

Teilnahme nur mit vorheriger Anmeldung – unter Angabe einer vollständigen Anschrift & Festnetznummer – über webmaster@silke-bosbach.de .

Hinweise:
1.) Bitte festes Schuhwerktragen tragen. Bei sonnigem Wetter wird die Mitnahme von Getränken empfohlen.
2.) Bei Absage einer verbindlichen Buchung entstehen Unkosten von EUR 20,00 pro Person.
3.) Treffpunkt wird nach verbindlicher Anmeldung mitgeteilt.

facebookmailfacebookmail

Jul 23 2016

Claudia und Stefan Roscher sind das diesjährige Erntepaar des Erntevereins Wohlfarth

KW-29Erntepaar2016Bereits zum zwölften Mal besuchte eine Abordnung des Erntevereins Wohlfarth mit ihrem Vorsitzenden Dieter Müller das Rathaus und präsentierte dabei das neue diesjährige Erntepaar Claudia und Stefan Roscher.

Dem Erntepaar wünsche ich ein “wunderbares Fest“ und ein Jahr mit vielen positiven Eindrücken und Einflüssen.

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, freuen Sie sich auf die Mucher Erntedankfeste! Feiern Sie mit und freuen Sie sich auf die traditionellen Umzüge, den Bauernmarkt und die schönen Feste mit unseren engagierten Erntepaaren.

Schon jetzt sei auf alle Termine der kommenden Erntefeste verwiesen:

  • Erntedankfest Markelsbach – 19.-21.08.2016
  • Erntedankfest Wohlfarth – 26.-29.08.2016
  • Erntedankfest BruchhausenRöttgen – 02.-05.09.2016
  • Erntedankfest Much – 16.-18.09.2016
  • Erntedankfest Wellerscheid – 23.-25.09.2016

Alle Informationen über die Erntefeste und deren Veranstaltungsprogramm finden Sie im Veranstaltungskalender unter www.much.de, auf den Internetseiten der Erntevereine und auf www.mein-much.de.

facebookmailfacebookmail

Jul 23 2016

NABU Gruppen in Much-Berzbach

KW-29NabuDer „außerschulische Lernort“ Technik und Bauernmuseum Berzbach war im Juni zum ersten Mal Treffpunkt der NABU Jugendgruppen aus Lohmar, Troisdorf, Niederkassel und Eitorf.

27 Kinder und 18 Erwachsene hatten Frau Wiese, Frau Hammes, Frau Lieberoth, Frau Schmitz und Herr Rauer vom NABU Rhein Sieg zusammengeholt. Gruppenweise begab man sich auf den Gewässerlehrpfad mit dem Umweltschutzbeauftragten Josef Freiburg oder wurde im „Wasserpark“ von Karl-Josef Haas und Karl Heinz Warzock in die Wunderwelt der Wasserräder und Pumpen eingeführt.KW-29Nabu1

Den größten Spaß hatten die Kinder mit dem Wasserkraft betriebenen Karussell und natürlich mit den Lebewesen aus dem Berzbach, die zum Abschluss unter dem Mikroskop beobachtet wurden bevor es gestärkt mit Würstchen und Brötchen von Margret Haas begeistert von dem tollen Tag im Museum auf den Rückweg ging.

facebookmailfacebookmail

Jul 23 2016

TSV Much 1913 e.V. – Abteilung Schwimmen: Deutsche Jahrgangsmeisterschaften Berlin 2016

schwimmen1Nina Wimmer schwimmt erfolgreich auf Deutschen Jahrgangsmeisterschaften in Berlin. Nina Wimmer – unsere 15-jährige Vorzeigeschwimmerin – startete nun schon zum dritten Mal in Reihenfolge auf Deutschen Jahrgangsmeisterschaften in Berlin. Die Qualifikation hierfür erreichte sie in ihren Speziallagen über 100m und 200m Brust. Über 200m Brust schwamm sie ins Finale und errang in der Endabrechnung einen 7. Platz – über 100m Brust hat es zum Finale leider nicht gereicht: Hier musste sie sich mit einem 15. Platz zufrieden geben. Aber immerhin: Bei jeweils 30 Starterinnen war das doch ein sehr zufriedenstellendes Ergebnis! Wir gratulieren noch einmal ganz herzlich.

Bei dieser Gelegenheit wünschen wir unserer Nina, die im kommenden Halbjahr die USA besucht und auch dort weiter trainiert, eine tolle Zeit mit vielen neuen Erkenntnissen und viel Freude in ihrer Gastfamilie und in der Schule – vor allem aber, ein glückliches Händchen beim Schwimmtraining. Vielleicht kann sie uns ja einiges über USA-Praktiken und Techniken im Anschluss an ihre Zeit dort vermitteln.

Bei uns geht das Training in den großen Ferien weiter im Waldfreibad – jeden Montag und Mittwoch von 19.00-20.00 Uhr – das sind feste Zeiten. Bei besonders schönem Wetter bieten wir Zusatztraining über WhatsApp an. Das Training im Hallenbad Much beginnt am Montag, dem 29. August 2016. Näheres geben wir dann später bekannt. Allen Schwimmern und ihren Eltern wünschen wir bis dahin eine schöne Zeit.

Urte Schaudinn – Abteilungsleitern Schwimmen im TSV Much

facebookmailfacebookmail

Jul 22 2016

VerkehrsVerein Much: Streckenführung des „Panorama-Weges“ geändert: Aus gutem Grund!

gruppe

Die gefährliche Passage am Ohligsberg

Unser beliebter Mucher „Panorama-Weg“ wird seit Jahren sehr gut bewandert. Allerdings sind wir von Wanderern und auch unseren Wege-Rangern auf eine Schwachstelle hingewiesen worden: Von Roßbruch kommend, musste man bisher an der Straße „Ohligsberg“ entlang

laufen, um nach Loßkittel zu gelangen. Da hier Fahrzeuge, gerade von Neunkirchen kommend, sehr zügig unterwegs sind, gab es schon unschöne Gefährdungen. Bei einem Ortstermin mit dem Bauamt unserer Gemeinde suchten wir nach Möglichkeiten, diesen Bereich zu entschärfen. Leider mussten wir feststellen, dass eine Verbesserung an dieser Stelle sehr aufwändig (und teuer) wäre. Deshalb zogen wir jetzt die Notbremse: Vor Roßbruch ist der Weg neu beschildert worden und führt jetzt am Wahnbach entlang bis hinter die „Reichensteiner Mühle“, um dann über eine Brücke auf die alte Streckenführung einzuschwenken. Diese Änderungen wurden

Nicht alle FahrerInnen drosseln hier das Tempo

Nicht alle FahrerInnen drosseln hier das Tempo

schon ins Internet gestellt, der Flyer wird bei nächster Gelegenheit geändert.

Termine:  – “Repair-Café Much” 3. Aug. (Mi) und 5. Aug. (Fr)

Wollten Sie schon immer mal den VerkehrsVerein Much mit einer Spende oder Mitgliedschaft unterstützen?

Der Kontakt zu uns:

Wolfgang Kornienko     Tel. 5350, E-mail: wo.ko@t-online.de
Hermann-Josef Steimel Tel. 1390, E-mail: hjsteimel@gmx.de
Rudi Wirges Tel. 915291   E-mail: rudi.wirges@t-online.de

Für den Vorstand – Hartmut Erwin

facebookmailfacebookmail

Jul 21 2016

TSV Much 1913 e.V. – Abteilung Schwimmen: Mucher Schwimmer liegen bei den Kreismeisterschaften ganz vorn…

TSV Schwimmen 1Von 10 angetretenen Vereinen sind unsere Wettkampfschwimmer mit 48 Einzelsiegen auf dem ersten Platz im Rhein-Sieg-Kreis gelandet – 25 zweite und 8 dritte Plätze und weitere gute Platzierungen. Unsere 18 Aktiven sind tatsächlich immer wieder neue Bestzeiten geschwommen – alle! Und dann gab es noch bei den Mädchen zwei Staffel-Siege und bei unseren Jungen einen 2. Und einen 3. Platz in der Lagen- bzw. Freistilstaffel. Herzlichen Glückwunsch an euch alle! Und nun unsere Aktiven in der Abwicklung ihrer Erfolge: Sebastian Tenten, Michi Tenten, Catrin Müller, Nina Wimmer, Nils Ditscheid, Luca Wimmer, Anna Rüprich, Franzi Clauß, Celina Dreke, Mauritz Sztuke, Jannik Schuller, Julia Sztuke, Vincent Geidel, Vanessa Schach, Jan-Luca Dreke, Annabell Schuller, Yannik Neßhöver, Hannah Feltgen – ihr seid alle super geschwommen! Zwei unserer Nachwuchskinder, Anna Lena und Lilli konnten wegen Eingipsungen leider nicht an den Start gehen – gute Besserung und bis bald!

Unsere Hallenbadsaison ist hiermit beendet. Wir trainieren im Freibad, und zwar jeden Montag und jeden Mittwoch von 19.00-20.00 Uhr. Zusatztermine werden über Whats-App bekannt gegeben. Und nun allen Kindern, Eltern und Übungsleitern einen wunderschönen Urlaub und gute Erholung.

Und schön weiter trainieren…

Urte Schaudinn

facebookmailfacebookmail

Jul 21 2016

Drei Heufresser im Münsterland

muchmarketing mm 180 x 67Drei Mucher Heufresser vertraten die Gemeinde beim 12-Stunden-Turnier in Warendorf (Nähe Münster) am vergangenen Wochenende. Bereits zum achten Mal hatte der Bogenschießverein Warendorf das Turnier veranstaltet, bei dem die Bogenschützen aus dem Rheinland gegeneinander antreten.

Zwar nicht unter den ersten Zehn, aber immerhin auf Platz 19 landeten die drei Bogenschützen des TSV Much, die im Heufresser-Outfit mit von MuchMarketing gespendeten Heufresser-T-Shirts und -Kappen und dem entsprechenden Teamnamen die Gemeinde vertraten. Das Ergebnis kann sich sehen lassen, wenn man bedenkt, dass 29 Mannschaften in der Klasse „Recurve“ in einem sehr engen Mittelfeld landeten, denn zwischen Rang 13 und 24 lagen nur 200 Ringe. Die Mucher erreichten ihren Platz mit 4065 Ringen nach 492 Pfeilen mit einem Durchschnitt von 8,26 Ringen.

Um an dem Turnier teilnehmen zu können, waren Michael Hofsümmer, Michael Kraus und Michael Musch zwei Stunden lang auf dem Weg gewesen, bevor sie pünktlich um neun Uhr starten konnten. Bis 21 Uhr wurde durchgeschossen mit insgesamt 164 Passen a drei Pfeile. Insgesamt traten 41 Mannschaften in drei Klassen an.

Inga Sprünken

Pressearbeit MuchMarketing e.V.

facebookmailfacebookmail

Jul 20 2016

Bringen Sie sich ein, es geht um Ihr Dorf!

mitten-im-lebenkiviMit dem Modellprojekt „MiL – Mitten im Leben“, hat es sich der Verein Kivi e.V. in Siegburg zum Ziel gesetzt, die ländlichen Lebensräume insbesondere für Menschen ab 65 Jahren+ attraktiver zu gestalten, damit auch ältere Menschen möglichst lange in ihrem Ort selbständig leben können. Dabei ist es ausdrücklich erwünscht, dass sich die Bewohnerinnen und Bewohner mit ihren Ideen und Wünschen aktiv einbringen.

Im Rahmen des Projektes „MiL“, wurden für Much die Orte Kreuzkapelle und Kranüchel ausgewählt. Interessierte Bürgerinnen und Bürger jeden Alters sind herzlich zum nächsten Treffen eingeladen.

Dieses findet am 27. Juli 2016 von 18 Uhr bis 19:30  Uhr im Pfarrheim/Jugendzentrum Kreuzkapelle 32, Much statt.

In den bereits erfolgten Treffen hat sich gezeigt, dass die Themen „Nahversorgung- Einkaufen“, aber auch „ärztliche Versorgung“ und „(Verkehrs)-Sicherheit“ Schwerpunkte sind, die die Bewohnerinnen und Bewohnern wichtig finden. Zum Einkaufen nach Much, „… ja das geht, aber wie bekomme ich die Einkäufe nachhause?“ so eine Bürgerin. Es sollen Konzepte entwickelt werden, die solche Alltagsprobleme lösen können.

Im Termin am 27. Juli 2016 soll sich ein „MiL-Team“ bilden, dass sich aus engagierten Menschen zusammensetzt, die das Leben, nicht nur für Seniorinnen und Senioren in Kreuzkapelle und Kranüchel positiv beeinflussen möchten. Unterstützung erhalten sie dabei durch die Mitarbeiterinnen im Projekt „MiL“, die die regelmäßigen Treffen vor Ort koordinieren, aber auch Kontakt zu verschiedenen Akteuren im Kreisgebiet haben. Auch wer nicht regelmäßig teilnehmen kann, ist herzlich eingeladen.

Zur besseren Planung sollten sich Interessierte kurz im Projektbüro unter 02241/14 85 308 anmelden, wenn Sie an der Veranstaltung teilnehmen möchten. Weitere Informationen finden Sie unter www.kivi-ev.de oder wenden Sie sich bei Fragen an das Projektbüro.

facebookmailfacebookmail

Jul 20 2016

Informationsveranstaltung zur künftigen Regenwasserbeseitigung im Wahnbachtal war gut besucht

Bildschirmfoto 2016-07-20 um 06.24.14200 interessierte Bürgerinnen und Bürger waren der Einladung des Abwasserbetriebs gefolgt, um zu erfahren, was sich künftig für sie ändert. Betriebsleiter Christof Siebert und Dipl.-Ing. Falko Hartmann gaben in ihren Vorträgen einen Überblick über die vorgesehenen Maßnahmen, finanzielle Auswirkungen, Anschlussverpflichtung und die Zuschussmöglichkeiten zur Sanierung der privaten Schmutzwasseranlagen. Die Vorträge können auf der Homepage des Abwasserbetriebes – www.muchabwasser.de -heruntergeladen werden. Hier finden Sie auch das Info-Blatt zum Landeszuschuss und das Antragsformular. Das Protokoll wird später eingestellt.

Die Grundstückseigentümer der betroffenen 10 Ortschaften werden zeitnah angeschrieben und über die Zuschussmöglichkeiten informiert. Das Ing.-Büro Holzem und Hartmann wird ab Ende Juli mit dem Besuch der Grundstücke in den Ortschaften Bennrath, Herchenrath und Kranüchel beginnen. Hierzu erfolgt noch ein Anschreiben des Abwasserbetriebes. Über die weiteren Schritte, inbesondere die nächsten Betriebsausschusssitzungen, wo insbesondere über die Frage der Anschlussverpflichtungen beraten wird, werden wir Sie informieren.

facebookmailfacebookmail

Ältere Beiträge «