Dez 09 2016

Weihnachten bei der Mucher Tafel

logo-awo-tafelAuch in diesem Jahr möchten wir unseren Tafelkunden zum bevorstehenden Weihnachtsfest eine besondere Freude bereiten.

Bitte unterstützen Sie unsere Aktion, machen Sie mit    schenken Sie eine

„Weihnachtskiste“

Was soll in die Kiste?

Gut verpackte, haltbare Lebensmittel, z. B. Speiseöl, Fleisch-und Fischkonserven, Honig, Marmelade, Dauerwurst, Kaffee, Tee, Obst- und Gemüsekonserven, Reis, Nudeln, Fertiggerichte usw. Verzichten Sie auf leicht verderbliche und kühlpflichtige Waren sowie Tiefkühlprodukte.

Wählen Sie Süßigkeiten, Schokolade und Spielsachen mit Bedacht aus – auch wenn es noch so verlockend ist.

Denken Sie beim Kauf der Lebensmittel bitte auch an unsere muslimischen Tafelkunden.

Spenden Sie in weihnachtlich geschmückten, offenen Kisten. Überpacken Sie die Kisten nicht, da die Tafelkunden ihr Paket meist selbst nach Hause tragen müssen.

Ehrenamtliche MitarbeiterInnen der Mucher Tafel werden Ihr Paket am

Mittwoch, 14. Dezember 2016, von 10.00 bis 18.00 Uhr im evangelischen Gemeindehaus/Orangerie, Much, Schulstraße 2

entgegen nehmen.

Wir bedanken uns bereits im Voraus ganz herzlich für Ihre Spenden, auch im Namen unserer Tafelkunden.

Ihnen allen wünschen wir eine schöne Vorweihnachtszeit, friedvolle Weihnachtsfeiertage und für das Neue Jahr Gesundheit und Zufriedenheit.

Mit herzlichen Grüßen

Das Team der Mucher Tafel

Kontakt: Margret Franken 02245-2260

FacebookmailFacebookmail

Dez 08 2016

Integriertes Handlungskonzept Much: Förderantrag steht kurz bevor

20161129_190639Nun geht es in die finale Phase vor der Beantragung von Fördergelder für die Umgestaltung des Mucher Ortskerns. Der Förderantrag soll noch vor Weihnachten gestellt werden.

Nach einleitenden Worten unseres Bürgermeisters Norbert Büscher wurde interessierten Bürgern letzte Woche in der Aula der Gesamtschule der aktuelle Stand der geplanten Maßnahmen durch Jan Siebenmorgen von der Planungsgruppe MWM aus Aachen umfangreich vorgestellt. Der Ist-Zustand war und ist dabei natürlich ein wichtiger Bestandteil der Planung und wurde aufwendig recherchiert, egal ob zum Thema Verkehr, Einzelhandel, Kirchplatz usw..

20161129_195130Auf den Erkenntnissen dieses Ist-Zustandes und der Identifikation der Probleme wurden dann die Planungen aufgebaut und das Ergebnis ist beeindruckend. Die auffälligsten Punkte sind dabei die Umgestaltung und Attraktivierung der Hauptstraße, der Bereich Kirchplatz und Aufgang zum Kirchplatz, die Aufwertung des historischen Ortskerns, die Umgestaltung des Kleverhofs, die Erweiterung/Sanierung der Gesamtschule, die Umgestaltung des Areals um den Bauhof und – sehr wichtig – die Verbesserung der Situation des Einzelhandels.

Im Anschluss an die Vorstellung hatten Mucher Bürger die Gelegenheit, Kritik und/oder Vorschläge zu diesem Planungskonzept einzubringen.

Jetzt heißt es abwarten und auf die Förderbewilligung hoffen. Aber selbst ohne Förderbewilligung wird es in Much nicht bei dem Ist-Zustand bleiben: Änderungen bzw. Verschönerungen stehen so oder so auf dem Plan; ohne Förderung dann natürlich nicht in dem Umfang.

FacebookmailFacebookmail

Dez 08 2016

Spende für Flüchtlingshilfe

kw-49spende-herpa-print-1Nach den Worten von Jean de la Fontaine „Man muss sich gegenseitig helfen, das ist ein Naturgesetz“ spendete die Firma Herpa Print anstelle von Weihnachtspräsente an Kunden einen großzügigen Betrag an die Flüchtlingshilfe. Mit diesem Geld soll die Sprachförderung der Flüchtlingskinder unterstützt werden.

Herzlichen Dank hierfür!

FacebookmailFacebookmail

Dez 07 2016

VerkehrsVerein Much: Erfreuliches Wochenende (1.Advent) für Much

Ein Geschenk des ehrenamtlichen „SK Einz“- Teams an alle MucherInnen und Besucher

Ein Geschenk des ehrenamtlichen „SK Einz“- Teams an alle MucherInnen und Besucher

Wie in jedem Jahr war die Spannung groß, wie der „Mucher Weihnachts-Markt (35.)“ ankommt und wie schön der „SK Einz“ – Baum im „Großen Kreis-Verkehr“ wird.

Im Jahr 2016 kam aber eine große Überraschung dazu: Die Eröffnung des „Tourismus- Büro Much“ (in Partnerschaft mit dem Reisebüro Neuber) war rundum gelungen: Das ist ein      zeitgemäßer Treffpunkt für Touristen und Mucher! und unterstützt auch die Aktivitäten unseres VerkehrsVereins. Vor der Einweihung hatten viele Menschen den grandiosen Weihnachts-Baum mit dezenter Illumination (finanziert von MuchMarketing) bewundert. Der Weihnachts-Markt kam gut an, das Wetter und der Besuch waren gut. Ein erfreulicher Advents-Zeit-Beginn in unserem schönen Much!

Wollten Sie schon immer mal den VerkehrsVerein Much mit einer Spende oder Mitgliedschaft unterstützen?

touri16Der Kontakt zu uns:

Wolfgang Kornienko     Tel. 5350, E-mail: wo.ko@t-online.de
Hermann-Josef Steimel Tel. 1390, E-mail: hjsteimel@gmx.de
Rudi Wirges Tel. 915291   E-mail: rudi.wirges@t-online.de

Für den Vorstand – Hartmut Erwin

FacebookmailFacebookmail

Dez 06 2016

Nachrichten für Senioren: Herzliche Einladung an alle Wanderfreunde

logomuchDie letzte Wanderung in diesem Jahr findet am

Mittwoch, dem 07. Dezember um 14.00 Uhr statt

und wird von Hubert Tillmann geführt.

Treffpunkt: Parkplatz an der Klosterstraße, Much

Da die Wanderung im Dezember traditionsgemäß mit einer kleinen vorweihnachtlichen Feier abschließt, ist eine kürzere Route von etwa 5 km in Much und um Much herum geplant.

Sie führt über befestigte Straßen und  über einen Waldweg. Die Einkehr in gemütlicher Runde ist im Landgasthaus Lindenhof  in Much.

Der Bürgermeister

i.A.  Gaby Hofsümmer

FacebookmailFacebookmail

Dez 05 2016

„Tag des Ehrenamtes“ am Montag, den 5. Dezember 2016

tag-des-ehrenamts-2016Johanniter-Unfall-Hilfe dankt ihren bundesweit 34.000 ehrenamtlichen Helfern

Ohne die Unterstützung der deutschlandweit 34.000 ehrenamtlichen Helfer wäre die Arbeit der Johanniter nicht machbar. Ob im Bevölkerungsschutz, im Sanitätsdienst, in der Seniorenbetreuung oder in der Ersten-Hilfe-Ausbildung: Überall, wo es gilt Menschen zu helfen oder zu retten, tragen Ehrenamtliche einen Großteil dazu bei.

Allein bei den Johannitern im Regionalverband Bonn/Rhein-Sieg/Euskirchen engagieren sich 360 Frauen und Männer regelmäßig in ihrer Freizeit für das Gemeinwohl. Sie leisten im Jahr mehr als 53.200 Helferstunden, durchschnittlich also 147 Stunden pro Kopf.

Konkret:
Die drei Ortsverbände in Bonn, Much und Nettersheim rücken jährlich zu 370 Einsätzen aus und bringen über 35.200 Helferstunden für die Erste-Hilfe-Ausbildung, Sanitätsdienste und den Katastrophenschutz auf.

Die Rettungs- und Besuchshunde im Verband brechen mit ihren 35 Teams zu knapp 260 Einsätzen auf, um mit 6.200 Helferstunden Vermisste zu suchen oder Bedürftige zu betreuen.

Die drei Senioreninitiativen „Aktive Senioren“ in Bad Honnef, Bonn und Siegburg betreuen knapp 700 ältere Menschen mit 10.400 Helferstunden. Dazu bieten sie Betreuungs- und Fahrdienste oder Beratungen an.

Die Projektgruppe Soziales kümmert sich um Obdachlose in Bonn. Sie versorgt in mehr als 1.400 Helferstunden Menschen mit einer warmen Mahlzeit und Kleidung.

Jürgen Vogel, ehrenamtlicher Vorstand im Johanniter-Regionalverband: „Wer sich in Zeiten schnellen Wandels beständig für ein Ehrenamt entscheidet, verdient unsere besondere Aufmerksamkeit.“ Die Ehrenamtlichen im Johanniter-Regionalverband engagieren sich oft viele Jahre für ihre Hilfsorganisation. „Ihre Beständigkeit und Ausdauer ist uns allen ein Vorbild. Das ist wünschenswertes, gesellschaftliches Engagement. Dafür sagen wir Ihnen heute am Tag des Ehrenamts: Danke – wie gut, dass es Sie gibt!“, so Jürgen Vogel.

Die Johanniter freuen sich über Anfragen von Interessenten, die sich für eine ehrenamtliche Aufgabe in ihrer Freizeit begeistern können.
Informationen unter: 02241 – 234230 oder per E-Mail: ehrenamt.bonn@johanniter.de

FacebookmailFacebookmail

Dez 03 2016

JuZe Much: Weihnachtsfeier

JuZe Much….es weihnachtet sehr! Deshalb möchten wir alle Besucher_innen herzlich zu unserer Weihnachtsfeier einladen. Am 20.12.2016 wollen wir ab 15:30 Uhr in gemütlicher Atmosphäre bei Plätzchen und Kinderpunsch zusammensitzen, quatschen und eben ein wenig Weihnachten feiern. Vorher wird ab 14:00 Uhr etwas weihnachtliches gekocht. Auch hierzu sind alle herzlich eingeladen.

Wir freuen uns auf Euch!

FacebookmailFacebookmail

Dez 03 2016

Spende statt Weihnachtsgeschenke

catalanAnstelle von Weihnachtsgeschenken für die Kunden – Spenden für einen sozialen Dienst – das war auch die Idee des Friseur Teams Catalan.

Petra Catalan überreichte dem ambulanten Hospizdienst Much einen Scheck über 500,- Euro.

Mit diesen Gedanken folgten viele Firmen der Idee und spendeten für die soziale Arbeit in der Gemeinde.

Herzlichen Dank dafür!

Mit Hilfe der Spenden gewinnt unser Dienst und unsere Arbeit weiter an Anerkennung und Stabilität.

Ambulanter Hospizdienst Much e.V.: www.hospizdienst-much.de

FacebookmailFacebookmail

Dez 02 2016

Neues Tourismusbüro in Much eröffnet

 TourismusbüroAm Samstag, den 26. November wurde der Startschuss für das neue Tourismusbüro während des 35. Mucher Weihnachtsmarktes gegeben und seit dem 01. Dezember ist das Büro (Hauptstraße 33) regulär besetzt.

An den Öffnungszeiten hat sich zunächst nichts geändert: donnerstags 12 bis 17 Uhr, freitags 10 Uhr bis 12.30 Uhr sowie 14 bis 17 Uhr, samstags 10 bis 13 Uhr.

Zusammen mit einem neuen Reisebüro sind wunderbare moderne freundliche Räumlichkeiten entstanden, die natürlich barrierefrei erreichbar sind. Das Innere ist mit einem geräumigen Empfangstresen ausgestattet. Neben den Halterungen für Prospekte und Broschüren zieren Regale die Wände.

Auch wenn das Büro noch nicht täglich besetzt ist – eine Erweiterung der Öffnungszeiten ist aber geplant – so ist doch durch das mit ansässige Reisebüro eine Erstinformation mit Prospekten o.a. möglich.

Thomas Neuber führt bereits ein Reisebüro in Overath und zusammen mit dem  Mucher Tourismusbüro ist ein tolles Ambiente zum Verweilen entstanden.

FacebookmailFacebookmail

Dez 02 2016

TSV Much 1913 e.V. – Abteilung Schwimmen: Internationales Jugendmeeting 2016 in Bonn

Dieser Schwimmwettkampf – ein Highlight auf unserem Terminkalender – besucht von acht Nationen, 48 Vereinen mit insgesamt 3000 Starts an 3 Tagen. Und wir waren mit dabei, vor allem waren wir gut mit dabei! Allein schon die internationale Atmosphäre, die wir jedes Jahr neu in Bonn erleben dürfen, ist ein Anreiz für unsere Athleten, sich auf dieses Ereignis auch richtig vorzubereiten.

Und dementsprechend fielen auch die Ergebnisse aus. Vorweg: Alle konnten ganz viele neue und persönliche Bestzeiten erringen. Aber wie immer, geschwächt durch Krankheit, gingen von den 12 gemeldeten nur 9 Aktive an den Start. Und das waren – an den Erfolgen gemessen:

Allen voran Franzi Clauß mit drei 2. Plätzen in ihren Spezialdisziplinen über 50 m, 100 m und 200 m Rücken. Michi Tenten mit einem 3., einem 4. und einem 5. Platz, Vanessa Schach – unsere Debütantin, gleich mit einem 3. Platz über 50 m Schmetterling, Nils Ditscheid und Jannik Schuller mit jeweils einem undankbaren 4. Platz (weil keine Medaille), Luca Wimmer, Anna Rüprich, Vincent Geidel und Max Rüprich – alle mit Platzierungen im Mittelfeld – und unsere Mixed-Staffeln, ebenfalls nicht ganz abgeschlagen, sondern mit dabei. Natürlich war die Konkurrenz groß: Da waren die starken Schwimmer aus Bonn, Würzburg und Essen und natürlich auch vor allem auch die Belgier sehr erfolgreich, sodass wir sehr stolz und glücklich nach diesen drei Tagen in Bonn zu unserem Abschluss-Training in Much wieder einsteigen konnten.                                                                   Herzlichen Glückwunsch an unsere Aktiven !

Und jetzt bereiten wir uns vor auf unser Saisonende – die Vereinsmeisterschaften der Schwimm-Abteilung 2016 am Samstag, dem 17. Dezember 2016, 13.30 Uhr, im Mucher Hallenbad. Alle großen und kleinen Schwimmer, Senioren und Handicap-Schwimmer sowie unsere „Klitzekleinen“ und die Eltern sind herzlich eingeladen, mit dabei zu sein bzw. mit zu schwimmen !

Das Trainerteam der Schwimmabteilung

FacebookmailFacebookmail

Ältere Beiträge «